Mit der Auszeichnung ehrt das Land das jahrzehntelange kommunalpolitische und soziale Wirken des ehemaligen Bürgermeisters. Bei der feierlichen Verleihung in Wiesbaden erklärte Minister Lorz: „Hans-Jürgen Schäfer hat als Bürgermeister ein Vierteljahrhundert die Geschicke der Stadt Schlitz geleitet und sich unermüdlich für das Gemeinwohl in seiner Heimat engagiert. Sein beispielhaftes Wirken wird daher zu Recht mit dem Verdienstorden gewürdigt.“

Hans-Jürgen Schäfer, geboren 1951 im Ortsteil Sandlofs, war bis zu seinem Amtsantritt als Bürgermeister von Schlitz von 1976 bis 1995 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtparlament. Dem Kreistag des Vogelsbergkreises gehörte der selbstständige Diplom-Kaufmann mit kurzer Unterbrechung seit 1983 an. Darüber hinaus machte er sich durch sein Engagement beim Hessischen Städtetag für die Förderung des ländlichen Raums stark und hat das Schlitzerländer Trachtenfest in seiner Funktion als Vorsitzender des örtlichen Heimat- und Trachtenfestvereins zu einem bedeutsamen internationalen Fest der Völkerverständigung weiterentwickelt.

„Als Kultusminister freut es mich besonders, dass Sie, lieber Herr Schäfer, neben all Ihren wichtigen Aufgaben in der Kommunalpolitik immer wieder die Zeit gefunden haben, sich als Vorsitzender des Fördervereins der Weiterentwicklung unserer Landesmusikakademie Hessen zu widmen, die seit Jahren eine ganz besondere Rolle bei der Vermittlung musisch-kulturellen Wissens an unseren Schulen spielt. Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Verdienste und wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute!“, hielt der Minister abschließend fest.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag