Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat heute Eberhard Lamm aus Vöhl-Basdorf das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Bei der Verleihung in Wiesbaden erklärte der Minister: „Eberhard Lamm hat die Gemeinde Vöhl durch sein beeindruckendes kommunalpolitisches und soziales Engagement über Jahrzehnte geprägt. Er war Ideengeber, Antreiber und Koordinator bei zahlreichen Projekten. Ich freue mich sehr, ihm diese hohe Auszeichnung überreichen zu dürfen.“

Eberhard Lamm, bis zu seinem Ruhestand Geschäftsbereichsdirektor der Sparkasse Frankenberg, hat sich über mehr als drei Jahrzehnte in der Kommunalpolitik engagiert. Er war von 1985 bis 2012 mit nur kurzer Unterbrechung Gemeindevertreter in Vöhl und von 1993 bis 2016 Ortsvorsteher in Basdorf. Darüber hinaus war er Gründungsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer Basdorf und des örtlichen Vereins zur Schaffung und zum Erhalt der Grundversorgung. Von 1974 bis 1989 wirkte Lamm im Sanitätszug Waldeck des zivilen Katastrophenschutzes mit. Daneben war er von 1985 bis 1989 Mitglied des Kirchenvorstands und mehrere Jahre Vorstandsmitglied der Förderervereinigung der Hans-Viessmann-Schule Frankenberg. Seit 2015 ist er zudem stellvertretendes Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Für seine großen Verdienste wurde ihm im Jahr 2006 bereits der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

„Das Verdienstkreuz am Bande ist das sichtbare Zeichen eines Lebens für das Gemeinwohl. Ich gratuliere Ihnen, lieber Herr Lamm, herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung und wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute“, hielt der Minister abschließend fest.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag