Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat heute die Verdienste des scheidenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel gewürdigt. „Für seine Region, das Land Hessen und die Bundesrepublik Deutschland hat Thorsten Schäfer-Gümbel in seiner Zeit als Abgeordneter, Fraktionsvorsitzender und kommissarischer Vorsitzender der SPD viel geleistet. Ich habe ihn trotz unterschiedlicher politischer Auffassungen als einen an der Sache orientierten Politiker kennengelernt, der stets ein offenes Ohr hatte. Thorsten Schäfer-Gümbel hat seine Haltung immer authentisch vertreten und war ein leidenschaftlicher Volksvertreter. Das war besonders in seinen Reden im Hessischen Landtag bemerkbar. Thorsten Schäfer-Gümbel ist ein Vollblutpolitiker und wird mit Sicherheit immer ein politischer Mensch bleiben“, sagte der Ministerpräsident heute in Wiesbaden. Thorsten Schäfer-Gümbel hat seine Standpunkte mit großem Engagement vertreten. „Wir brauchen die politische Auseinandersetzung, denn sie bildet unsere Gesellschaft in ihrer Vielfalt ab“, ergänzte Bouffier.

Der Mittelhesse war insgesamt mehr als 16 Jahre Abgeordneter im Hessischen Landtag, davon führte er mehr als zehn Jahre seine Fraktion. „Die Aufgabe als Fraktionsvorsitzender ist keine einfache. Sie erfordert Geduld, diplomatisches Geschick und den unbedingten Willen zur Gestaltung. Nach meinen langjährigen Erfahrungen mit ihm in Wiesbaden und Berlin weiß ich, Thorsten Schäfer-Gümbel bringt diese Eigenschaften mit und wird sie sicherlich gut bei seinen neuen Aufgaben einsetzen können“, so Bouffier. „Ich wünsche Thorsten Schäfer-Gümbel für die neue Aufgabe viel Erfolg. Seiner Familie und ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag