Justizministerin Eva Kühne-Hörmann hat heute Frau Ute Hammel-Feith den Hessischen Verdienstorden am Bande ausgehändigt. Damit wird Frau Hammel-Feith für ihr jahrzehntelanges Engagement als mittelständische Unternehmerin und ihren ehrenamtlichen Einsatz im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich geehrt.

Vorbild für junge Frauen

„Liebe Frau Hammel-Feith, es ist mir eine besondere Freude, Ihnen heute im Namen des Ministerpräsidenten Volker Bouffier den Hessischen Verdienstorden am Bande zu überreichen. Sich beruflich wie ehrenamtlich weit über das übliche Maß hinaus zu engagieren, ist immer auch mit der Entscheidung verbunden, sich einer Sache mit Leib und Seele zu verschreiben. Beruflich haben Sie rund 30 Jahre Ihr ganzes Herz und Ihre Leidenschaft einem Thema gewidmet, das Ihren Landsleuten so überaus wichtig ist: dem Brot. Und wenn es ums Brot geht, dann ist Deutschland führend in der Welt: Mit mehr als 300 Brotsorten stehen wir auf Platz eins der Weltrangliste und rund 94% der Deutschen essen täglich Brot. Zunächst haben Sie als Mitarbeiterin in der Firma Ernst Simons Mitteldeutsche Brot-Fabrik KG in leitender Position gearbeitet, dann von Ihrem Vater die Geschäftsleitung übernommen und später die unter einem Dach vereinigten Schwesterfirmen unter der Marke LIEKEN URKORN als persönlich haftende Gesellschafterin bis 1998 geführt. LIEKEN URKORN ist heute jeder und jedem Deutschen ein Begriff. Als mittelständische Unternehmerin, die Anfang der 1980-er Jahre, in einer Zeit in der Frauen in Führungspositionen Seltenheitswert hatten, Verantwortung übernommen hat, sind Sie ein Vorbild für junge Frauen, die mittelständische Unternehmen gerade in der heutigen Zeit als Nachwuchs suchen“, so Eva Kühne-Hörmann.

„Leidenschaft für unser täglich Brot gepaart mit sozialem und kulturellem Engagement, zeichnet Sie, liebe Frau Hammel-Feith, aus“ so die hessische Justizministerin. „Sie haben nicht nur über drei Jahrzehnte für Ihr Unternehmen und dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im strukturschwachen Nordhessen die Zukunft gestaltet, sondern auch für junge Menschen in Hessen und weit darüber hinaus. Ganz besonders erwähnen möchte ich hier Ihren Einsatz für die Aktion ,PolioPlus‘. Die rotarische Bewegung, die sich gemeinsam mit weiteren Partnern durch Impfmaßnahmen dem Kampf gegen diese Krankheit verschrieben hat, hat Sie dafür im Jahr 2017 mit dem ,Paul Harris Award Major Donor Level one‘ ausgezeichnet,“ führte Eva Kühne-Hörmann weiterhin aus.

Zukunft gestalten und Vergangenes erhalten

„Die Zukunft gestalten und Vergangenes erhalten, auch letzteres gehörte zu Ihrem Credo. Viele Wanderer, die auf dem Werra-Burgensteig unterwegs sind, erfreuen sich an der gut erhaltenen Burg Fürstenstein hoch über dem Werratal. Es ist Ihr Verdienst, dass diese in weiten Teilen spätgotische Anlage in so hervorragendem Zustand ist, denn Sie haben nicht unerhebliche Summen in ihren Erhalt investiert“, erläuterte die Justizministerin.

„Der Hessische Verdienstorden am Bande gehört zu den höchsten Auszeichnungen, die das Land Hessen vergibt. Über die Verleihung entscheidet allein der Ministerpräsident. Dieser Orden ist nicht mit einer finanziellen Zuwendung verbunden. Er ist aber auch nicht käuflich. Die Auszeichnung ist vielmehr Ausdruck der Wertschätzung und des Dankes für besondere Verdienste um das Land Hessen und seine Bevölkerung und wegen seiner hohen Bedeutung ist die Zahl der Ordensträgerinnen und Ordensträger begrenzt: auf insgesamt 2.000 lebende Bürgerinnen und Bürger“, erklärte Eva Kühne-Hörmann.

Engagement und Leidenschaft

„Als der damalige Ministerpräsident Dr. Walter Wallmann den Verdienstorden stiftete, wird er ein Lebenswerk, Engagement und Leidenschaft, wie Sie es gezeigt haben, vor Augen gehabt haben. Sehr geehrte Frau Hammel-Feith, ich danke Ihnen für Ihr berufliches und soziales wie kulturelles ehrenamtliches Engagement in und für Hessen und weit darüber hinaus. Zum Hessischen Verdienstorden am Bande gratuliere ich Ihnen persönlich von ganzem Herzen“, so die hessische Justizministerin abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag