Die Seligenstädter gilt als dienstältester aktiver Kommunalpolitiker im Landkreis Offenbach: Seit mehr als 50 Jahren setzt er sich für seine Mitmenschen ein.

Urgestein kommunalpolitischen Engagements

„Manfred Kreis ist ein Urgestein kommunalpolitischen Engagements in Seligenstadt und im gesamten Landkreis Offenbach. Seit mehr als einem halben Jahrhundert setzt er sich für seine Mitmenschen in seiner Heimatstadt und darüber hinaus ein. 1968 wurde er zum ersten Mal Stadtverordneter in Seligenstadt, war 30 Jahre lang finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion und gehörte 16 Jahre lang dem Kreistag an. Bis zum heutigen Tag ist er im Magistrat der Stadt Seligenstadt als ehrenamtlicher Stadtrat aktiv. Menschen wie Manfred Kreis füllen unsere demokratischen Ideale mit Leben, indem sie sich entschlossen und kompetent mit den Problemen der Bürgerinnen und Bürger auseinandersetzen und praktische Lösungen anbieten. Herr Kreis hat sich in herausragender Weise um das Zusammenleben in Seligenstadt verdient gemacht und ist ein würdiger Träger des Hessischen Verdienstordens“, so Innenminister Peter Beuth.

Studium in Frankfurt

Der gebürtige Frankfurter Manfred Kreis absolvierte ein Lehramtsstudium an der Johann Wolfang Goethe-Universität. Im Jahr 1981 wurde er zum Rektor der Matthias-Grünewaldschule in Seligenstadt ernannt. Der 76-Jährige war auch mehr als zehn Jahre als Pressesprecher der SPD im Kreistag Offenbach tätig.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag