Europaministerin Lucia Puttrich hat gestern der Elterninitiative Bindsachsen eine Förderzusage in Höhe von 3.663 Euro überreicht. Das Geld stammt aus dem Landesprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit“ und dient der Erweiterung des Kinderspielplatzes, um einen Pavillon zum Schutz gegen Sonne und Regen.

Ein Spielplatz ist zentrale Begegnungsstätte
„Ich freue mich, die Förderzusage überreichen zu können, denn es waren genau solche Projekte, die wir bei der Schaffung des Landesprogrammes im Blick hatten. Sie haben eine Verbesserungsmöglichkeit vor Ort erkannt und beherzt angepackt. Gerade in Zeiten von Corona, wenn viele Familien ihren Urlaub in der Region verbringen oder zu Hause bleiben, ist der Kinderspielplatz einer der zentralen Begegnungsstätten vor Ort. Er dient dazu, den Kindern einen abwechslungsreichen und spielerischen Alltag zu bieten. Er ist aber auch Ort der Begegnung für Eltern und Großeltern, die mit den Kindern unterwegs sind. Das Areal rund um den Kinderspielplatz deshalb so zu gestalten, dass dieser auch entsprechend genutzt werden kann, war eine super Idee“, sagte Lucia Puttrich bei der Übergabe der Förderzusage.

Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken
„Das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit“ läuft schon seit 2018. Gefördert werden Maßnahmen, die durch ehrenamtliches Engagement den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes bzw. eines Ortsteils stärken, den Zusammenhalt der Generationen fördern und die Lebensbedingungen dörflicher Zentren verbessern“, sagte Lucia Puttrich und ergänzte: „Das Projekt in Bindsachsen hat einfach alles. Es ergänzt ehrenamtliches Engagement, weil der Kinderspielplatz schon im Vorfeld aus eigenen Mitteln mit einem stabilen Zaun umsäumt wurde, es fördert den Zusammenhalt der Gemeinschaft und Generationen, weil es einen Ort für Kinder, Eltern und Großeltern zugleich schafft und es verbessert die Lebensbedingungen vor Ort, weil es dazu beiträgt, Kindern eine unbeschwerte Zeit mit der Familie zu bieten.“

„Ich danke deshalb der Elterninitiative, den Unterstützern und Helfern des Vorhabens ausdrücklich und wünsche den Kindern, Eltern und Großeltern viele schöne Stunden bei Ihrem Kinderspielplatz“, so die Europaministerin.

Hintergrund

Im Rahmen des Landesprogramms werden landesweit Projekte gefördert, die die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren verbessern. So können zum Beispiel die Gestaltung eines Platzes, das Aufstellen einer Bank, aber auch das gemeinsame Einrichten eines Spiel- oder eines Grillplatzes unterstützt werden. Der jeweilige Zuschuss bewegt sich zwischen 1.000 Euro und 5.000 Euro. Antragsberechtigt sind Vereine, Verbände und Freiwilligenagenturen.

Links:
Mehr Informationen zum Förderprogramm

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag