Europaministerin Lucia Puttrich hat heute Frau Monika Ceglarz und Dr. Ute Glock Verdienstkreuze des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

„Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist keine gewöhnliche Auszeichnung. Umgangssprachlich auch Bundesverdienstkreuz genannt, gehört diese Auszeichnung zu den höchsten Ehrungen, die unser Land zu vergeben hat. Heute erhalten zwei Frauen aus unserem schönen Hessen diese hohe Auszeichnung. Mit jahrzehntelangem Engagement, mit Herz und Leidenschaft für Kinder werden sie heute zu Recht geehrt“, so Europaministerin Lucia Puttrich heute bei der feierlichen Übergabe der Orden.

Einsatz für Kinder und Familien
„Auf ganz unterschiedlichen Wegen haben Sie sich beide für Kinder und ihre Familien eingesetzt. Damit haben Sie sich für jene eingesetzt, die sich nicht selber helfen können. Sie haben das getan, was Menschen in Not am meisten brauchen. Sie haben angepackt, waren vor Ort und haben konkrete Hilfe geleistet. Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich. In einer bewegten Zeit, in der der eigene Alltag oft schon sehr stressig und anstrengend ist, haben Sie beide die Kraft gefunden, sich für andere einzusetzen. Nicht nur mit Ihrer Arbeitskraft, sondern Sie haben auch Ihre Umwelt motiviert, haben Spenden gesammelt und haben gezeigt, dass der Einzelne vielleicht Grenzen hat - durch Motivation und Engagement können diese Grenzen jedoch überwunden werden und der Einzelne kann die Keimzelle eines großen Engagements Vieler sein“, so Lucia Puttrich bei der Ordensüberreichung in der Staatskanzlei.

An Frau Monika Ceglarz gerichtet, sagte die Europaministerin: „Liebe Frau Ceglarz, Sie haben sich jetzt fast vier Jahrzehnte für krebskranke Kinder und ihre Familien engagiert. Dabei haben Sie nicht nur Ihre privaten Erfahrungen eingesetzt, sondern Sie haben sich über Ihren Verein zum Sprachrohr und Vertreter vieler betroffener Menschen gemacht. Die große Hilflosigkeit, wenn man von einer schweren Krankheit betroffen ist, aber auch der Kampfgeist, die Hoffnung und Trauer: All diese Emotionen kennen Sie und haben vielen Menschen durch schwere Zeiten geholfen. Durch Ihre öffentlichen Spendenaufrufe, durch Verkäufe von Marmelade auf Wochen- und Weihnachtsmärkten, haben Sie auch dafür gesorgt, dass Betroffene nicht alleine sind und nicht allein gelassen werden. Ihre Arbeit ist unendlich wertvoll und deshalb nutze ich die Gelegenheit, nicht nur Ihnen für Ihr langes Engagement zu danken, sondern auch allen Mitgliedern und Unterstützern Ihres Vereins.“

Kraft und Engagement
Auch Sie, Frau Dr. Glock, haben im privaten Umfeld etwas gesehen und dann sehr schnell entschieden, Ihre Kraft und Ihr ganzes Engagement der Hilfe besonders hilfsbedürftiger Kinder zu widmen. Es ist schon etwas her, da sind Sie bei einer privaten Reise auf ein Kinderkrankenhaus ist Bolivien gestoßen. Die Probleme, die Sie dort gesehen haben, Unterernährung, chronische Krankheiten und die Sorge um die behinderten Kinder, haben Sie veranlasst, zu helfen. Seitdem sind Sie jedes Jahr über längere Zeit vor Ort, setzen Ihre Kraft und Erfahrung als promovierte Kinderärztin ein, um den Kindern zu helfen. Aber nicht nur das. Sie haben Ihren Freundes- und Bekanntenkreis und viele Menschen darüber hinaus motiviert, finanzielle Unterstützung und Sachspenden zu leisten. Damit haben Sie erreicht, dass es nunmehr eine nachhaltige Versorgungsstruktur, nebst einer sonderpädagogischen Einrichtung, in einer Region der Welt gibt, die bis dahin nahezu vergessen war. Das alles haben Sie initiiert und darauf können Sie stolz sein. Sie haben die heutige Auszeichnung deshalb hoch verdient und auch Ihnen möchte ich meinen Dank auch für alle anderen Unterstützer Ihrer Initiative mit auf den Weg geben“, so Lucia Puttrich.

„Sie beide sind starke Frauen, die ein Herz für Kinder haben. Für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute, weiterhin viel Schaffenskraft und Gesundheit. Vor allem aber wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihren Vereinen und Initiativen“, so Lucia Puttrich.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag