Zwei Vereine aus dem Hochtaunuskreis können sich über Geld aus dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ freuen. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat 8.604 Euro an das Familienzentrum GANZ e.V. sowie 6.350 Euro an die TSG 1890 Köppern e.V. auf den Weg gebracht. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

„Vereinsarbeit ohne eine entsprechende Hard- und Software ist heutzutage nicht mehr vorstellbar“, sagte die Ministerin. „Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit, deswegen freue ich mich, dass wir mit dem Förderprogramm der Landesregierung das freiwillige Engagement der Mitglieder unterstützen und die Prozesse des Ehrenamtes mit digitalen Möglichkeiten fördern können.“

Neue Laptops und Software zur Datenverwaltung
Das Familienzentrum GANZ in Neu-Anspach, das im Bereich ambulanter familienentlastende Dienste und Seniorenbetreuung tätig ist, benötigt eine Aktualisierung der Software, um seine sensiblen personenbezogenen Daten entsprechend der geltenden Datenschutzbestimmungen zu verwalten. Neue Laptops für Mitarbeiterin, ehrenamtlichen Vorstand und Einsatzleitung sollen die Kommunikation erleichtern und ein flexibles Arbeiten auch von zu Hause aus ermöglichen.

Vorsitzender Paul-Werner Geis: „Gerade in Corona-Zeiten ist es wichtig, dass wir unsere Hilfe-Angebote aufrechterhalten können. Das Förderprogramm des Landes Hessen hilft uns dabei, denn es gibt uns die Möglichkeit, unabhängig von einer persönlichen Präsenz des Vorstands und der Leitungskräfte, alle notwendigen Entscheidungen und Verwaltungsarbeiten zu erledigen.“

Finanzbuchhaltung modernisieren
Die TSG Köppern will mit dem Geld die Mitgliederverwaltung auf den neuesten Stand bringen, die Finanzbuchhaltung modernisieren und mit der Mitgliederverwaltungssoftware verknüpfen. Zudem soll alles online verfügbar sein, so dass die Ehrenamtlichen zeitlich unabhängig und flexibler arbeiten können. Um Vereinsgebäude, Sporthalle und Geschäftszimmer besser zu schützen, soll außerdem ein Videosystem in den Räumlichkeiten installiert werden.

Vorsitzender David Faulstich: „Bereits seit längerem hatten wir uns im Vorstand mit dem Thema der Modernisierung unserer Mitgliederverwaltung beschäftigt. Durch die Corona bedingte Zwangspause und mit der finanziellen Unterstützung des Ministeriums konnte die Umstellung noch im Jahr 2020 vollständig umgesetzt werden. Wir hoffen nun, uns wieder vermehrt unserer eigentlichen Kernkompetenz, dem Sport widmen zu dürfen - vorausgesetzt die Corona-Pandemie lässt dies bald wieder zu.“

Hintergrund zum Programm „Ehrenamt digitalisiert!“

Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro.

Links:
Weitere Informationen

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag