Gleich drei Vereine im Rheingau-Taunus-Kreis können sich über Geld aus dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ freuen. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat 14.250 Euro an den Schützenverein Assmannshausen 1958 e.V., 13.455 Euro an den Verein Pädagogische Perspektiven e.V. in Eltville sowie 6.220 Euro an den Wassersportverein Geisenheim 1912 e.V. auf den Weg gebracht. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.
„Vereinsarbeit ohne eine entsprechende Hard- und Software ist heutzutage nicht mehr vorstellbar“, sagte die Ministerin. „Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit, deswegen freue ich mich, dass wir mit dem Förderprogramm der Landesregierung das freiwillige Engagement der Mitglieder unterstützen und die Prozesse des Ehrenamtes mit digitalen Möglichkeiten fördern können.“

Geförderte Vereine wollen in Hard- und Software investieren
Der Schützenverein Assmannshauen 1958 e.V. will eine Zentralsoftware inklusive Computer anschaffen, damit Trainings- und Wettkampfdaten sowie die Stammdaten einfacher verwaltet werden können. Vorsitzender Thomas Petry: „Bislang mussten Training und Wettkämpfe immer hinter verschlossenen Türen stattfinden. Durch die Digitalisierung können interessierte Zuschauer nun unseren Sport live verfolgen. Alle Trainingsergebnisse werden automatisch gespeichert und können jederzeit wieder aufgerufen und analysiert werden. Dies ist gerade für die Jugendarbeit ein großer Vorteil. Wir hoffen, dass wir dies bald alles der Öffentlichkeit präsentieren können. Vielen Dank an das Digitalministerium für die Unterstützung.“

Der Verein Pädagogische Perspektiven e.V., der Hilfe bei Bildungs-, Erziehungs- und Integrationsprozessen für Menschen jeden Alters anbietet, will mit dem Fördergeld die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit mobilen Geräten ausstatten, damit sie direkt vor Ort Dokumentationen von Fachleistungsstunden und Beratungskontakten eingeben können. Außerdem sollen sie unterwegs auch Zugriff auf wesentliche Dokumente haben. Das Büro sowie einzelne Heimarbeitsplätze werden zudem ebenfalls mit neuer Hardware ausgestattet, um dort längere Berichte und ähnliches zu verfassen. Vorsitzende Melanie Schenk: „Wir freuen uns sehr über die Förderung. Da unsere Mitarbeiterinnen hauptsächlich ambulant in und mit den Familien arbeiten, ist eine mobile Dokumentation eine große Arbeitserleichterung in der Praxis.“

Der Wassersportverein Geisenheim 1912 e.V. will sein elektronisches Fahrtenbuch auf eine webbasierte Umgebung umstellen, ebenso wie die Mitgliedersoftware, um mehreren Nutzerinnen und Nutzern den Zugriff zu ermöglichen. Außerdem sollen die Homepage modernisiert und die interne und externe Kommunikation mit digitalen Mitteln verbessert werden.
Thoralf von Pritzbuer, 2. Vorsitzender: „Die Notwendigkeit der digitalen Kommunikation mit den Mitgliedern und Interessierten ist nicht nur ein Mehrwert für jeden Verein. Aufgrund der immer höheren Effizienzanforderung in Beruf und Freizeit kann hierdurch auch eine deutliche Entlastung der Ehrenamtlichen erreicht werden. Unser Ziel, den Wassersportverein Geisenheim 1912 e.V. und den ehrenamtlichen Einsatz attraktiv für und mit dem Nachwuchs zu gestalten, rückt durch digitale Kommunikationswege deutlich näher.“

Finanzspritzen sollen Digitalisierungsprozesse beschleunigen
Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag