Zwei Vereine im Lahn-Dill-Kreis können sich über Geld aus dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ freuen. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat 15.000 Euro an den DRK-Kreisverband Dillkreis e.V. sowie 9.735 Euro an den Turnverein 1911 Eibelshausen e.V. auf den Weg gebracht. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

„Hessen ist an der Spitze des ehrenamtlichen Engagements in Deutschland und wir sorgen dafür, dass das so bleibt. Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement prägt unser Miteinander und stellt eine der zentralen Grundlagen unseres Gemeinwesens dar“, sagte die Ministerin. „Wir möchten einen Beitrag leisten, diese Organisationen zu unterstützen, die in ihren unterschiedlichsten Bereichen eine verbindende Wirkung haben, die so wichtig ist für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

Moderne Kommunikation und Verwaltung fördern
Das Deutsche Rote Kreuz im Kreisverband Dillenburg hat in den vergangenen Monaten digitale Dienstabende der Bereitschaftsmitglieder durchgeführt, was jedoch nur mit privaten Endgeräten möglich war. Um künftig die Aus- und Fortbildung zu jeder Zeit zu ermöglichen, sollen vier technische Ausstattungen zur dezentralen Vorhaltung für die insgesamt elf Bereitschaften angeschafft werden. Auf diesem Weg soll nicht nur die Kommunikation flexibler und einfacher werden, sondern auch versucht werden, neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zu gewinnen.

DRK-Vorstand Alexander Bretsch: „Wir freuen uns darüber, dass uns das Land Hessen auf diese Art und Weise unterstützt. Durch die Pandemie waren alle plötzlich vor neue digitale Herausforderungen gestellt – die Mittel des Landes helfen uns, diese Herausforderungen zu meistern.“

Der Turnverein 1911 Eibelshausen will mit dem Fördergeld eine cloudbasierte Mitgliederverwaltung und Finanzbuchhaltung aufbauen, um unter anderem Datenschutzkonform zu arbeiten. Zudem soll die Homepage funktionell erweitert werden, um die Mitglieder besser einbeziehen zu können. Mit dem Aufbau eines Internet-Livestream-Services zu Sport- und Vereinsevents soll die Teilhabe der Mitglieder und der Öffentlichkeit am Vereinsgeschehen verbessert werden.

Vorsitzender Reiner Donath: „Wir sind begeistert und freuen uns sehr! Der Förderbetrag wird nun in unserem Turnverein die wichtigen Modernisierungen im digitalen Bereich möglich machen. Damit stärken sie neben der IT auch das Ehrenamt in unserem Verein.“

Hintergrund

Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro, weitere Informationen unter www.digitales.hessen.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag