Gleich zwei Vereine im Landkreis Gießen können sich über Geld aus dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ freuen. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat 14.967 Euro an den Verein „AKTION – Perspektiven für junge Menschen und Familien e.V.“ sowie 7.000 Euro an den Sportkreis Gießen e.V. auf den Weg gebracht. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

„Wir möchten die Vielfalt der gemeinnützigen und ehrenamtlichen Organisationen unterstützen und alle in die Lage versetzen, den digitalen Wandel mit zu gestalten und die eigenen Strukturen zu optimieren“, sagte die Ministerin. „Egal ob Sozial-, Kultur- oder Sportvereine: Vereinsarbeit ohne eine entsprechende Hard- und Software ist heutzutage nicht mehr vorstellbar. Und auch Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit, so dass die Hessische Landesregierung das freiwillige Engagement der Mitglieder unterstützen und die Prozesse des Ehrenamtes mit digitalen Möglichkeiten fördern will.“

Software für Verwaltung der Mitgliederdaten
Der Verein „AKTION – Perspektiven für junge Menschen und Familien“, der sich seit 1968 in der Sozialarbeit mit benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen engagiert, will mit dem Geld eine Software anschaffen, mittels der Mitgliederdaten verwaltet, Spenden und Bußgelder eingeworben und Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Ehrenamtlichen durchgeführt werden können.

Durch digitale Kommunikation Verwaltungsarbeit einsparen
„Durch die Förderung können wir nun endlich die lange schon gewünschte Verbesserung der digitalen Kommunikation umsetzen. Ein großer Schritt für den Verein. Mit der integrierten Softwarelösung können wir in Zukunft Verwaltungsarbeit einsparen, und uns, gerade in der Corona-Krise, noch besser auf den flexiblen und ideenreichen Einsatz für die Ratsuchenden konzentrieren“, sagte Geschäftsführerin Astrid Dietmann-Quurck.

Auch der Sportkreis Gießen e.V. will seine Geschäftsprozesse stärker digitalisieren. Mit dem Fördergeld sollen sowohl Sportförderung und Lizenzverfahren als auch die Kommunikation mit den Ehrenamtlichen der Vereine vereinfacht werden. Der Sportkreis Gießen will mit seinem Projekt auch Vorbild für andere Sportkreise sein und sein Wissen entsprechend weitergeben.

Vorsitzender Prof. Dr. Heinz Zielinski: „Der Sportkreis Gießen freut sich sehr und ist dankbar über bzw. für die Förderung durch das Digitalministerium. Wir können die Mittel sowohl für die Optimierung der eigenen Arbeit als auch zugunsten der Sportvereine hervorragend verwenden.“

Hintergrund zum Programm „Ehrenamt digitalisiert!“

Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro.

Links:
Zu weiteren Informationen

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag