„Nie zuvor haben so viele Nachwuchskräfte eine duale Ausbildung oder ein duales Studium in unserer Steuerverwaltung begonnen wie 2019: Ich freue mich über insgesamt 800 junge Leute, die sich dazu entschlossen haben, gemeinsam mit uns für noch mehr Steuergerechtigkeit in Hessen zu sorgen!“ Mit diesen Worten begrüßte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer heute 242 Finanzanwärterinnen und Finanzanwärter zu ihrer feierlichen Vereidigung im Schloss Biebrich in Wiesbaden. Die Neuzugänge starten ihre Ausbildung in den Finanzämtern Bensheim, Darmstadt, Dieburg, Groß-Gerau, Langen, Michelstadt, Offenbach am Main I und II sowie Wiesbaden I und II. Zwei weitere Anwärterinnen und Anwärter werden für ihre Tätigkeit beim Bundeszentralamt für Steuern ausgebildet.

Ohne uns läuft nichts

„,Ohne uns läuft nichts‘ – unter diesem Motto werben wir für Ausbildung und Studium in unserer Verwaltung. Und das meinen wir tatsächlich so: Denn unsere Arbeit trägt maßgeblich zur Finanzierung eines leistungsfähigen Gemeinwesens bei – Kindergärten, Verkehrswege, öffentliche Sicherheit – das sind nur einige Beispiele, wofür die Steuereinnahmen des Landes verwendet werden. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Ausbildung, die Theorie und Praxis im besten Sinne verbindet, vor allem aber Kolleginnen und Kollegen, die sich sehr auf Sie freuen“, betonte Schäfer an die Nachwuchskräfte gerichtet. Er fügte hinzu, dass die Vereidigungsfeier auch für ihn ein außergewöhnlicher Termin sei. „Ich blicke heute in viele hoffnungsvolle junge Gesichter. Ich darf Ihnen sagen, dass wir unser Bestes geben werden, damit Sie sich bei uns wohlfühlen! Unsere Steuerverwaltung zeichnet sich nicht nur durch gemeinsames Verantwortungsgefühl und Teamgeist aus, sondern auch dadurch, dass wir Ihnen vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten und eine gute Work-Life-Balance bieten“, so der Minister weiter.

Nach der Vereidigungsfeier in Wiesbaden legten bei einem zweiten Termin im Schloss Weilburg weitere 201 neue Finanzanwärterinnen und Finanzanwärter ihren feierlichen Diensteid ab. Sie treten in dem kommenden Tagen ihre duale Ausbildung oder ihr duales Studium in den Finanzämtern Bad Homburg, Dillenburg, Friedberg, Gießen, Hofheim, Limburg-Weilburg sowie Nidda, Rheingau-Taunus und Wetzlar an. Auch sie hieß der Finanzminister herzlich willkommen. „Sie haben sich erfolgreich gegen viele Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt! Denn in diesem Jahr haben wir nicht nur einen Rekord mit 800 Einstellungen, sondern auch bei den vorangegangenen Bewerbungszahlen: über 4.700 Bewerbungen sind bei uns eingegangen. Sie zeigen: Wir sind ein moderner und attraktiver Arbeitgeber für junge Leute. Das freut mich deshalb ganz besonders, weil wir damit erfolgreich das Vorurteil widerlegen, die Finanzverwaltung sei ein trockenes und langweiliges Metier. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie auf eine bunte und vielfältige Verwaltung treffen werden, in der wir uns jeden Tag mit vereinten Kräften für ein faires Steuersystem ins Zeug legen“, hob der Finanzminister in seiner Rede hervor.

„Im Zweifelsfall gilt: fragen, fragen, fragen!"

Auch Oberfinanzpräsident Jürgen Roßberg begrüßte die Neuankömmlinge in der Hessischen Steuerverwaltung: „Kaum eine Verwaltung wandelt sich so schnell wie die unsere, denn das Steuerrecht ist ein sehr dynamisches Rechtsgebiet. Doch nicht nur hier sind frische Ideen gefragt, wie wir zukünftige Herausforderungen meistern, sondern etwa auch im Hinblick auf die steigende Automatisierung unserer Verwaltung, auf die zunehmende Internationalisierung von Steuerfällen – diese Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen. Bringen Sie sich ein, seien Sie offen für das, was auf Sie zukommt – und im Zweifelsfall gilt: fragen, fragen, fragen! Doch nun erst einmal: Herzlich willkommen in unserer Verwaltung!“

Gruppenfotos von den Vereidigungsfeiern in Wiesbaden und Weilburg finden Sie unter dem Menüpunkt „Presse“ auf finanzen.hessen.de in den dortigen Bildergalerien. In Kürze können Sie dort auch Fotos aller Nachwuchskräfte eines Amtes beziehungsweise einer Stadt herunterladen. Gleiches bieten wir Ihnen auch für die Termine am 6. August in Eichenzell und Kassel an.

Links:
Zur Bildergalerie auf der Seite des Finanzministeriums

Vorheriger Beitrag