„Die Corona-Pandemie stellt das ganze Land und das öffentliche Leben vor größte Herausforderungen. Das letzte Wochenende hat mit erschreckenden Bildern aus Berlin gezeigt, dass Einige in diesem Zusammenhang sogar die Demokratie in Frage stellen. Umso mehr ist es an den demokratischen Parteien als Stützen der Demokratie, die Grundwerte unsere

Generalsekretär Manfred Pentz: „Parteien müssen als Verteidiger der Demokratie immer handlungsfähig bleiben – verschlankter Parteitag nach allen Hygiene- und Abstandsregelungen“

„Die Corona-Pandemie stellt das ganze Land und das öffentliche Leben vor größte Herausforderungen. Das letzte Wochenende hat mit erschreckenden Bildern aus Berlin gezeigt, dass Einige in diesem Zusammenhang sogar die Demokratie in Frage stellen. Umso mehr ist es an den demokratischen Parteien als Stützen der Demokratie, die Grundwerte unserer Verfassung aufrecht zu erhalten. Dazu müssen wir als systemrelevanter Teil aber unsere Arbeit machen dürfen und handlungsfähig bleiben. Wenn Parteien das nicht mehr können, funktioniert dieses demokratische Land nicht mehr. Die Demokratie muss sich aktiv zeigen. Auch deshalb hält der Landesvorstand der CDU Hessen – unter allen gesetzlichen Vorgaben, die die Pandemiebekämpfung vorgibt – aktuell an der Ausrichtung des Landesparteitages am Samstag, den 26. September 2020, im nordhessischen Willingen (Upland) fest.

Es sind keine normalen Zeiten, weshalb wir auch keinen normalen Parteitag abhalten können und werden. Die Politik steht mit den Wahlen des Landesvorstandes und der Bundesdelegierten im Mittelpunkt. Wir verschlanken das Programm und fokussieren uns auf das demokratisch Nötigste. Dies selbstverständlich alles mit einem gültigen Hygienekonzept, mit reichlich Abstand und Disziplin. Das alles ist herausfordernd, aber nach allen Gesetzen und Vorgaben möglich.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag