Wissenschaftsminister Boris Rhein gratuliert den ersten Stipendiatinnen und Stipendiaten des „Hessen Ideen Stipendiums“. Insgesamt 29 angehende Hochschulgründerinnen und -gründer aus 14 geförderten Gründerteams werden während ihres Stipendiums in den kommenden sechs Monaten die Möglichkeit haben, ihre eigene Unternehmensgründung vorzubereiten und intensiv an ihren Geschäftskonzepten zu arbeiten. Sie bekommen heute Abend in der Universität Kassel, die das Programm koordiniert, ihre Stipendiumsurkunden überreicht und nehmen an einem Auftakt-Workshop teil.

Großes Potenzial für Gründungsideen

„Die große Resonanz auf das ,Hessen Ideen Stipendium‘ zeigt, welches Potenzial für Gründungsideen an den hessischen Hochschulen vorhanden ist. Die hessischen Hochschulen sind ein schier unerschöpflicher Pool an kreativen und engagierten Menschen mit unkonventionellen und innovativen Ideen. Mit dem Stipendienprogramm wollen wir sie dazu motivieren, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, und sie auf dem Weg von der unternehmerischen Idee zu einem überzeugenden Geschäftskonzept unterstützen. Der zukünftige Erfolg des Innovationsstandorts Hessen hängt auch davon ab, wie wir an den Hochschulen entstandene unternehmerische Ideen nutzen“, sagte Wissenschaftsminister Boris Rhein.

Start zum 1. April 2018

Das neue Stipendienprogramm für Hochschulgründer war im vergangenen Jahr ausgeschrieben worden und wird erstmals zum 1. April 2018 für sechs Monate vergeben. Insgesamt 40 Gründungsteams aus 10 hessischen Hochschulen hatten sich für das Stipendium beworben. Eine unabhängige Jury hatte 14 Gründungsideen zur Förderung ausgewählt. Am Ende des Programms haben die Gründerteams idealerweise einen erfolgreichen Markteintritt geschafft oder konnten Investoren oder andere Fördergeber für eine Anschlussfinanzierung gewinnen.

Persönlicher Coach hilft beim Gründen

Zum Stipendium gehört auch der „Ideen Akzelerator“, ein Coaching- und Qualifizierungsprogramm, in dem sie fit für den Start in die Selbständigkeit gemacht werden. Neben einem persönlichen Coach, der den Gründerinnen und Gründern zur Seite steht, gibt es ein Mentoring-Programm mit erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern. Bereits am ersten Tag des Qualifizierungsprogramms haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit Expertinnen und Experten auszutauschen. In einem Speed-Mentoring stehen erfahrene Gründerinnen und Gründer den jungen Teams für Fragen zur Verfügung.

Von der Mitfahr-App bis zum Fahrradrahmen

Wissenschaftsminister Boris Rhein: „Ich bin gespannt, wie sich die Vorhaben entwickeln. Die geförderten Ideen sind so vielseitig wie die Hochschulen, aus denen sie kommen. Sie reichen von sozialen Innovationen wie einer App Mitfahrersuche für Schwerbehinderte über ökologische Innovationen wie einer natürlichen Methode zur Bekämpfung des Bienensterbens bis hin zu digitalen Ideen wie einem Bezahlsystemen für Gruppen. Auch Produktideen aus dem Designbereich, wie ein Schwimm-Lern-Gurt, ein innovatives Schreibtischsystem und ein individualisierbarer Fahrrad-Rahmen im 3D-Druck-Verfahren werden gefördert.“

Stipendienprogramm läuft bis Ende 2020

Das gesamte Stipendienprogramm läuft bis zum 31. Dezember 2020 und bietet Unterstützung für insgesamt rund 50 Gründungsvorhaben und über 120 angehende Hochschulgründer. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms werden in insgesamt fünf Staffeln ausgewählt. Die Ausschreibung zum nächsten Programmdurchlauf wird am 1. Juli 2018 veröffentlicht, Stipendienbeginn ist der 1. Januar 2019.

Das „Hessen Ideen Stipendium“ ist Teil von „Hessen Ideen“, einer Initiative des Landes Hessen, der hessischen Hochschulen und hessischer Unternehmen. Sie soll unternehmerische Ideen an den Hochschulen entdecken und fördern. Das Land Hessen unterstützt die Gesamtinitiative mit rund 2,9 Millionen Euro bis 2020.

Voraussetzung für Gründer schaffen

„Es ist erklärtes Ziel der Hessischen Landesregierung, dass Ideen aus den hessischen Hochschulen verstärkt den Weg in die Anwendung gehen und davon auch wirtschaftliche Impulse ausgehen. Dafür wollen wir die Voraussetzungen schaffen und mit dem Hessen Ideen Stipendium dazu beitragen, dass Impulse aus der Forschung die Welt von morgen gestalten helfen“, so Wissenschaftsminister Boris Rhein abschließend.

Übersicht der geförderten Gründungsideen

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag