„Menschen mit Behinderungen sind als Arbeitnehmer für Unternehmen eine große Chance. Sie bringen nicht nur neue Erfahrungen und Perspektiven in das Kollegium mit ein. Sie sind im Rahmen des beständig ansteigenden Fachkräftebedarfs sehr gefragt und ihre Arbeitsmarktchancen verbessen sich“, so der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, anlässlich der Eröffnung der Tagesförderstätte Ober-Roden für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Die Tagesförderstätte gehört zu den Werkstätten Hainbachtal gGmbH.

Er sei überzeugt, so Grüttner, dass die Mobilisierung von Potenzialen zur Sicherung der Fachkräftebasis einen inklusiven Arbeitsmarkt erfordere. „Dazu ist es wichtig, das Fachkräftepotential von Menschen mit Behinderungen stärker sichtbar zu machen“, betonte der Minister. Mit verschiedenen Maßnahmen trägt das Land Hessen dazu bei, die Bereitschaft von Arbeitgebern zu erhöhen, Menschen mit Behinderungen einzustellen. „Unsere Programme wie z.B. das Hessische Perspektivprogramm zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen schwerbehinderter Menschen (HePAS) schaffen Anreize dafür, Menschen aus einer Werkstatt den Übergang in das Arbeitsleben zu erleichtern und sie dabei dauerhaft zu begleiten“, unterstrich der Sozialminister.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag