Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am Samstag den Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Landtagspräsidenten Frank Lortz mit dem Hessischen Verdienstorden ausgezeichnet und sein Engagement für die Gesellschaft gewürdigt. „Frank Lortz tritt unermüdlich für das Wohl der Allgemeinheit ein, sowohl als Politiker auf kommunaler und Landesebene als auch als Förderer zahlreicher Vereine. Der Mensch steht für ihn stets im Mittelpunkt seines Handelns. Seine Heimatverbundenheit zeichnet ihn aus: Der Schwerpunkt seines Lebens liegt in der Region“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier anerkennend.

Hessens dienstältester Landtagsabgeordneter

Das Herz von Frank Lortz schlägt für die CDU und das Vereinsleben. Der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Offenbach-Land engagiert sich seit 1969 in der Partei. Seit 2001 ist der Seligenstädter Ehrenvorsitzender des Ortsverbandes Froschhausen. „Frank Lortz engagiert sich für die Menschen vor Ort und vertritt die Interessen der Bürgerinnen und Bürger seines Wahlkreises in Wiesbaden mehr als beharrlich“, sagte Volker Bouffier. Frank Lortz gehört seit Dezember 1982 dem Landtag an und ist mittlerweile Hessens dienstältester Landtagsabgeordneter. Aktuell ist der 65-Jährige Vizepräsident des Landtags. Er gehörte mehrfach der Bundesversammlung an, deren Aufgabe die Wahl des Bundespräsidenten ist.
Von 1977 bis 2008 gehörte Frank Lortz der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt an und war stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher. Seit 1977 sitzt der selbstständige Unternehmens- und Marketingberater im Offenbacher Kreistag. Er engagiert sich als ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter und ehrenamtliches Mitglied des Kreisausschusses im Kreis Offenbach. 

,Der oberste Vereinsmeier im Land‘

„Das Vereinsleben in seiner Heimat ist ohne Frank Lortz nicht vorstellbar. Er bezeichnete sich einst als ,den obersten Vereinsmeier im Land‘ und ist Mitglied von sage und schreibe mehr als 60 Vereinen, die er alle aktiv betreut und besucht“, betonte Ministerpräsident Bouffier. Mehr als 36 Jahre hat der Vater zweier erwachsener Kinder die Geschicke des Vereinsrings Froschhausen bestimmt. Jetzt ist er der Ehrenvorsitzende des Dachverbands der Froschhäuser Vereine und Verbände. 
Besonders verdient habe er sich für die Heimatgeschichte in seiner Region gemacht, sagte Bouffier. Frank Lortz sei zudem der einzige Aufsichtsratsvorsitzende der Sparkasse Langen-Seligenstadt, der dort seine Ausbildung gemacht habe. Später studierte der Geehrte Betriebswirtschaftslehre und machte sein Diplom.
Zu den Leidenschaften des Seligenstädters zählt das Wandern mit Jugendfreunden im Spessart. Früher hat Frank Lortz Fußball, Tennis und Golf gespielt. Im Jahr 2003 erhielt Frank Lortz für sein vielfältiges Engagement das Verdienstkreuz erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Bereits 1991 hatte er den Verdienstorden am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen.

Hilfsbereitschaft über Parteigrenzen hinweg

„Ich hoffe, dass Frank Lortz noch lange Zeit mit seiner wichtigen Arbeit weitermachen wird. Ein stets offenes Ohr für andere und seine Hilfsbereitschaft über die Parteigrenzen hinweg zeichnen ihn aus“, sagte Volker Bouffier und gratulierte dem Geehrten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag