„XXL für Offenbach“ – mit diesem Slogan warb der Kandidat der CDU Hessen, Peter Freier, um das Amt des Oberbürgermeisters von Offenbach. Und er hatte Erfolg: 28,4% der Offenbacher stimmten am vergangenen Sonntag für den Pfundskerl, der auch gebürtig aus Offenbach stammt. Damit qualifizierte er sich für die Stichwahl am 24. September, bei der er gegen den SPD-Mann Felix Schwenke antreten wird.
Insgesamt bewarben sich sieben Kandidaten um die Nachfolge von Horst Schneider (SPD), der im Frühjahr 2018 in den Ruhestand gehen wird. Mit einer Wahlbeteiligung von 30,6% gingen deutlich mehr Offenbacher zur Urne als noch bei der letzten Wahl im Jahr 2011. Für die Stichwahl am 24.09. ist Peter Freier trotz des besseren Abschneidens seines Gegners Felix Schwenke im ersten Wahlgang zuversichtlich und hofft, noch viele Wähler erreichen zu können: „Wir wissen, was zu tun ist, und werden alle Kräfte mobilisieren.“ Er setzt auf eine höhere Wahlbeteiligung bedingt durch die am selben Tag stattfindenden Bundestagswahlen.
Auch CDU-Generalsekretär Manfred Pentz ist erfreut über das Ergebnis des ersten Wahlgangs und teilte mit: „Die steigende Wahlbeteiligung ist eine erfreuliche Entwicklung für die Stadt Offenbach. Mehr Bürger interessieren sich für das Wohl ihrer Heimatstadt und bekräftigen dies durch den Gang zur Wahlurne. Ich hoffe sehr, dass dies auch Peter Freier zugutekommen wird. Die CDU Hessen und auch ich persönlich wünschen ihm viel Erfolg für die Stichwahl am 24. September. Er ist der richtige Mann für das anspruchsvolle Amt des Oberbürgermeisters von Offenbach.
Es gibt viel zu tun in dieser Stadt, die jahrelang von SPD-Oberbürgermeistern regiert wurde und hoch verschuldet ist: Wirtschafts- und Stadtentwicklung sowie Verkehrsinfrastruktur sind Themen, die in Offenbach unbedingt angegangen werden müssen. Hierfür sammelt Peter Freier als derzeitiger Kämmerer der Stadt Offenbach bereits wichtige Erfahrungen. Und er steht für Verlässlichkeit: Seit 2016 besteht eine CDU-geführte Koalition in Offenbachs Stadtparlament. Dadurch hat er die erforderlichen Mehrheiten hinter sich und kann von ihm angekündigte Vorhaben zuverlässig umsetzen. Es ist Zeit für einen Wandel in Offenbach und ich bin sicher, dass Peter Freier den nötigen Anstoß hierzu geben kann.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag