Der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, hat heute in Wiesbaden den Vorschlag des Wahlvorbereitungsausschusses der CDU Hessen für die Landesliste zur Europawahl 2019 vorgestellt...

Der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, hat heute in Wiesbaden den Vorschlag des Wahlvorbereitungsausschusses der CDU Hessen für die Landesliste zur Europawahl 2019 vorgestellt. Pentz erklärte: „Der Listenvorschlag der CDU Hessen steht für Erneuerung und Kontinuität. Wir bieten den Wählerinnen und Wählern ein hervorragendes Angebot. Mit Professor Dr. Sven Simon als Spitzenkandidaten setzen wir auf einen ausgewiesenen Europa-Experten. Der 40-jährige Jurist ist Inhaber des Lehrstuhls für Völkerrecht und Europarecht mit öffentlichem Recht an der Philipps-Universität Marburg. Mit Michael Gahler folgt ein langjähriger und erfolgreicher Abgeordneter des Europaparlaments. Als sicherheitspolitischer Sprecher baut die EVP-Fraktion auf seine Erfahrung und seine Stimme hat in Brüssel und Straßburg Gewicht. Als CDU Hessen werden wir alles unternehmen, dass wir auch mit Listenplatz 3 in Europa vertreten sind: Verena David ist eine engagierte Kämpferin für ein starkes und einiges Europa. Die Frankfurter Juristin und Stadtverordnete ist seit 2014 Vorsitzende des dortigen CDU-Fachausschusses Pro Europa. Auf Platz 4 folgt Srita Heide, stellvertretende Vorsitzende der Frauen Union Hessen und Kreistagsabgeordnete im Main-Kinzig-Kreis. Auch sie engagiert sich seit Jahren auf vielen Ebenen für ein friedliches Europa. Als CDU Hessen werden wir mit unserem kompetenten und verlässlichen Personalangebot um das Vertrauen der Menschen werben.“

Pentz dankt im Namen der gesamten CDU Hessen dem bisherigen Europaabgeordneten Thomas Mann für seinen „25-jährigen unermüdlichen Einsatz für ein geeintes Europa. Der hessische Mister Europa ist das Gesicht christdemokratischer Politik im Europaparlament aus unserem Bundesland. Wir sind ihm sehr dankbar dafür, dass er sich mit viel Herzblut, auch als Landesvorsitzender der Europa Union, für die große europäische Idee von Völkerverständigung, Frieden und Freiheit einsetzt. Besonders wichtig ist ihm seit jeher, sich für Menschenrechte zu engagieren: Dafür wurde ihm bereits 2002 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Doch Thomas Mann hat nicht nur als Europaabgeordneter für die Arbeitnehmer, ebenso für den Mittelstand in der EU hervorragende Arbeit geleistet. Auch in der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft hat er sich als Bezirksvorsitzender Frankfurt/Rhein-Main und als langjähriges Bundesvorstandsmitglied große Verdienste erworben. Wir werden auch künftig gerne auf seine Expertise und Erfahrung zurückgreifen.“

Der CDU-Generalsekretär bedankte sich bei Oberbürgermeisterin a.D. Petra Roth, der Vorsitzenden des Wahlvorbereitungsausschusses, und den Mitgliedern des Ausschusses. „Petra Roth und dem Ausschuss ist es gelungen, diesen Listenvorschlag in großer Einigkeit und Geschlossenheit zu erarbeiten.“ Der Vorschlag des Wahlvorbereitungsausschusses soll auf dem Landesparteitag am 16. Februar 2019 in Alsfeld eingebracht werden, wo die Landesliste für die Wahl zum Europäischen Parlament aufgestellt wird. Der Listenvorschlag sieht auf den ersten zehn Plätzen folgende Personen vor:

  1. Prof. Dr. Sven Simon
  2. Michael Gahler
  3. Verena David
  4. Srita Heide
  5. Michael Stöter
  6. Marco Reuter
  7. Anne Franziska Jähn
  8. Andreas Kuckro
  9. Maria Christina Rost
  10. Akop Voskanian

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag