Römer, Kelten und Chatten, Mönche, Ritter, Könige und Landgrafen – über Jahrtausende haben Menschen ihre Spuren in der Region hinterlassen. Mit der vor gut einem Jahr eingeführten Dachmarke „Kultur in Hessen“ hat das Land Hessen erstmals das historische Erbe zusammengefasst – darunter fünf UNESCO-Welterbestätten. Ziel ist es, die kulturellen und historischen Schätze des Landes noch bekannter zu machen. Dafür hat sich das Land jüngst mit dem RMV zusammengetan: Auf einer Sonderedition der XtraTour präsentieren die Partner gemeinsam 20 Ziele, die Kulturinteressierte in Hessen gesehen haben sollten.

Hessen hat vieles zu bieten

„Man muss in den Ferien nicht immer weit reisen – Hessen selbst hat viel zu bieten und zu entdecken. Egal ob Burg, Schloss, Garten oder Museum, es gibt Spannendes für alle Altersklassen und für jeden Geschmack. Die Kooperation mit dem RMV bietet eine tolle Möglichkeit, unsere hessischen Schätze noch bekannter zu machen“, sagt Boris Rhein, hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst.

„Mit der XtraTour wollen wir Ideengeber und Navigator zugleich sein“, sagt Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer des RMV. „Damit niemand lange nach der richtigen Verbindung suchen muss, haben wir gleich auf der Karte zu jedem Ziel die nächsten Haltestellen sowie die entsprechenden Bus- und Bahnlinien notiert.“

Vom Urzeitpferdchen bis zum Elfenbein

Das Spektrum der Vorschläge reicht von prähistorischen Funden aus der Grube Messel bis zur Kunst des 20. Jahrhunderts. Aber auch märchenhafte Schlösser und Gärten, überwältigende Gesamtkunstwerke aus Natur und Architektur, wie im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe und faszinierende Zeugnisse der Sammelleidenschaft, wie im Schloss Erbach mit dem Deutschen Elfenbeinmuseum, zählen zu den Höhepunkten Hessens weitläufiger Kulturlandschaft.

„Mit der XtraTour wird die Entdeckungsreise noch bequemer. Ich kann daher nur alle Bürgerinnen und Bürger ermuntern, sich auf die Reise zu begeben. Egal ob in den Sommerferien oder später im Jahr“, freut sich Kulturminister Boris Rhein über das attraktive Angebot.

Passt in die Hosentasche

„Die Karte lässt sich komfortabel auf Postkartengröße zusammenfalten und passt so in jede Hosentasche“, so Ringat. „Damit können unsere Fahrgäste sie überall bequem mit dabei haben – und sich auf der Fahrt zu einem Kulturgut schon überlegen, wohin die Reise als nächstes gehen kann.“

Die XtraTour mit Ausflugstipps zur „Kultur in Hessen“ ist ab sofort kostenlos in allen RMV-Mobilitätszentralen erhältlich und kann auch ganz komfortabel von Zuhause aus über www.rmv.de bestellt werden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag