Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat heute in der Liesel-Oestreicher-Schule in Frankfurt die ersten Hessischen Museumskoffer der Dachmarke „Kultur in Hessen“ übergeben. Kinder aus Schulen in Frankfurt, Wiesbaden und Reichelsheim freuten über die bunte Schatzkiste. Mit dem Hessischen Museumskoffer lernen Dritt- und Viertklässler spielerisch und anschaulich die Landesmuseen, Schlösser und Gärten kennen. Seit der Vorstellung des Projektes im März haben sich rund 230 Schulen um 100 der kostenlosen Exemplare beworben. Die Koffer werden derzeit verschickt.

Sehr positive Resonanz

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Ich freue mich sehr über eine solch positive Resonanz auf den Hessischen Museumskoffer. Die begeisterten Mädchen und Jungen, die ich bei meinem Besuch heute erlebt habe, und die hohe Bewerberzahl sind eine großartige Bestätigung unserer Idee. Mit dem Museumskoffer würdigen wir auch das Engagement der Grundschulen sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum. Die Entscheidung, wer die Koffer bekommt, ist uns nicht leicht gefallen. Wichtig war vor allem, wie die Schulen bereits die Themen Heimatkunde und Kultur im Unterricht umgesetzt haben sowie die geplanten Aktivitäten auf diesem Gebiet.“

Malwettbewerbe, Stadtgeschichte und Museumsbesuche

In diesen Kriterien konnten die Grundschulen, die heute als erste den Hessischen Museumskoffer überreicht bekommen haben, besonders punkten. Die Kinder der Liesel-Oestreicher-Schule in Frankfurt-Preungesheim besuchen regelmäßig Museen, in der vierten Klasse stehen Stadtrundfahrten und Stadtrallyes zum Thema Frankfurt-Hessen-Deutschland auf dem Programm. Zum Kulturprogramm der Goldsteinschule im gleichnamigen Frankfurter Stadtteil gehört der spielerische Umgang mit der Frankfurter Stadtgeschichte oder der Besuch einer Kinder- und Jugendbuchausstellung. Die Merian-Schülerinnen und -Schüler fahren bis ins Mathematicum nach Gießen
Die Wiesbadener Friedrich-von-Schiller-Schule nimmt erfolgreich an Malwettbewerben teil und organisiert Stadtrallys sowie Aktionstage, an denen die Kinder das Leben auf einer Burg kennenlernen. Und auch die Ernst-Göbel-Schule aus Wiesbaden setzt auf Kultur: Sie arbeitet eng mit den Heimatmuseen von Kloppenheim und Bierstadt zusammen, besucht mit den Kindern das Staatstheater und nimmt an Musik- und Zeitungsprojekten teil. Die Kinder der Joseph-von-Eichendorff-Schule aus Wiesbaden erkunden den Hessenpark, Burg Rheinfels und die Loreley.
Bei den Kindern der Grundschule im Ried in Reichelsheim stehen das Heimatmuseum Echzell, das Bergbaumuseum Wölfersheim und das Wetterau Museum auf der Agenda, ebenso der Besuch der Friedberger Burg mit Römerbad und Adolfsturm. Sie besuchen ebenfalls die Keltenwelt am Glauberg, das Römerkastell Saalburg und Burg Münzenberg – alle unter Verwaltung des Landes. Das zeigt eine beeindruckende Vielfalt an Themen und ein vorbildliches Engagement einer Schule aus dem ländlichen Raum.

Was ist drin im Museumskoffer?

Der Museumskoffer bietet eine Auswahl an spannenden Objekten wie die Kopien einer römischen Münze und einer Öllampe aus dem Römerkastell Saalburg. Der Kasseler Herkules von der Museumslandschaft Hessen Kassel ist ebenso als Miniatur vertreten wie der Keltenfürst vom Glauberg. Auch Gemälde werden gezeigt – etwa die „Dame mit Fächer“ von Alexej von Jawlensky aus dem Museum Wiesbaden. Ein schwarzer Fächer liegt bei, mit dem die Kinder das Bild nachstellen und sich mit dem Thema „Porträt“ auseinandersetzen können. Eine große Hessen-Karte zeigt die weite Verbreitung der historischen Orte von Bad Karlshafen im Norden bis Schloss Erbach im Süden, vom Niederwald-Denkmal im Westen bis zur Propstei in Fulda im Osten. Ein Begleitheft gibt den Lehrerinnen und Lehrern Anregungen zur Unterrichtsgestaltung.

Kulturschätze noch bekannter machen

„Unser Ziel ist, Hessens Kulturschätze noch bekannter zu machen. Wenn Grundschulkinder spielerisch an die Themen Sammeln, Forschen und Entdecken herangeführt werden, sind sie auch in späteren Jahren der Kultur gegenüber aufgeschlossen. Gleichzeitig begeistern sie ihre Familien, Freunde und Bekannte für einen Besuch der Museen, Schlösser und Gärten, die sie in der Schule kennengelernt haben. Ich wünsche den Kindern sowie den Lehrerinnen und Lehrern viel Freude mit dem Hessischen Museumskoffer“, so Kunst- und Kulturminister Boris Rhein abschließend.

Diese Schulen erhalten den Hessischen Museumskoffer

Tabelle -hier klicken-

Links: 
Informationen zur Dachmarke „Kultur in Hessen"

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag