lernenSchülerinnen und Schüler engagieren sich für geflüchtete Menschen, organisieren Vorlesenachmittage in Kindergärten oder setzen sich gemeinsam mit Naturschutzorganisationen für Umweltschutz in ihrer Region ein. In der Schule verbinden die Schüler ihr bürgerschaftliches Engagement mit Unterrichtsinhalten verschiedener Fächer – und dies auf systematische Art und Weise. Der Doppeleffekt: Junge Menschen engagieren sich frühzeitig für die Gesellschaft und lernen mehr und motivierter im Unterricht.

Service-Learning-Programm für Sekundarstufen I und II

Das ist der Grundgedanke von „Service Learning“. Die Stiftung Aktive Bürgerschaft unterstützt mit ihrem Service-Learning-Programm „sozialgenial – Schüler engagieren sich“ Lehrerinnen und Lehrer an Schulen der Sekundarstufen I und II darin, diesen Ansatz umzusetzen. Jetzt startet „sozialgenial“ auch in Hessen.

„sozialgenial stärkt Schülerinnen und Schüler, die Schulgemeinschaft und mit den außerschulischen Partnern das gemeinnützige Engagement vor Ort. Die Mitarbeit bei sozialgenial wird als Unterrichtszeit gewertet und ist entsprechend versichert“, so Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz in seinem Schreiben an die weiterführenden Schulen in Hessen. Das Hessische Kultusministerium empfiehlt den Schulen, sich an dem Programm „sozialgenial“ zu beteiligen. Die Teilnahme ist für die Schulen kostenlos.

Für einen praxisnahen Einstieg in das Programm „sozialgenial – Schüler engagieren sich“ bietet die Stiftung Aktive Bürgerschaft für Schulleitungen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter drei regionale Fortbildungsveranstaltungen in Wiesbaden, Gießen und Kassel an. „Nachdem in Nordrhein-Westfalen bereits über 80.000 Schülerinnen und Schüler bei sozialgenial mitgemacht haben, freuen wir uns, dieses tolle Programm nun auch in Hessen anbieten zu können“, betont Dr. Peter Hanker, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Aktive Bürgerschaft und Vorstandssprecher der Volksbank Mittelhessen eG.

Termine und Informationen

  • sozialgenial-Kreativwerkstatt Wiesbaden: 15.09.2017, 11-16 Uhr
  • sozialgenial-Kreativwerkstatt Gießen: 22.09.2017, 11-16 Uhr
  • sozialgenial-Kreativwerkstatt Kassel: 26.01.2018, 11-16 Uhr

Wer mehr über das neue Programm in Hessen erfahren möchte, kann dies schon jetzt auf der Internetseite www.sozialgenial.de der Stiftung Aktive Bürgerschaft. Auskünfte geben zudem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung unter der Telefonnummer 030 2400088-0 oder per E-Mail über sozialgenial@aktive-buergerschaft.de.

Hintergrund

Service Learning ist ein Bildungskonzept, das bürgerschaftliches Engagement und Unterricht verbindet. Es fördert sowohl Bildung als auch Bürgerengagement und Demokratieverständnis. 2009 hat die Stiftung Aktive Bürgerschaft in Nordrhein-Westfalen das Service-Learning-Programm „sozialgenial – Schüler engagieren sich“ gestartet. Bislang haben sich über 80.000 Schülerinnen und Schüler aus 600 Schulen im Rahmen von sozialgenial in 2.000 Projekten engagiert. sozialgenial wird gefördert von der DZ BANK AG und weiteren Genossenschaftsbanken. Mit den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Hessen bestehen Kooperationsverträge.

Ansprechpartner

  • Dr. Jörg Ernst, Programm-Leiter Service Learning
    E-Mail: joerg.ernst@aktive-buergerschaft.de
    Telefon: 030 2400088-13

  • Dr. Stefan Nährlich, Geschäftsführer
    E-Mail: stefan.naehrlich@aktive-buergerschaft.de
    Telefon: 030 2400088-11

  • Stiftung Aktive Bürgerschaft
    Reinhardtstraße 25
    10117 Berlin-Mitte

Links:
Informationen und Anmeldemöglichkeit

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag