Die Fasanerie Wiesbaden begeistert seit vielen Jahren junge wie alte Natur- und Tierliebhaber. Dieses ungebrochene Interesse der Öffentlichkeit hat das Hessische Kultusministerium zum Anlass genommen, das besondere Engagement der Betreiberinnen und Betreiber zu würdigen. Zur weiteren Unterstützung des naturpädagogischen Zentrums überreichte deshalb Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz den Verantwortlichen der Fasanerie Landeszuwendungen aus Lottomitteln in Höhe von rund 5.000 Euro. Während eines Rundgangs durch den Park informierte Lorz sich außerdem über das vielfältige Angebot, das sich durch eine große Anzahl heimischer Tier- und Pflanzenarten auszeichnet. „Es ist beeindruckend, wie engagiert und motiviert sich die Fasanerie für die Aufklärung über die heimische Flora und Fauna einsetzt. Ein Grund mehr, sie auf ihrem Weg zu unterstützen!“, erklärte der Minister.

Die jüngsten Sturmschäden trafen die Fasanerie besonders hart. Bäume wurden entwurzelt und Zäune zerstört. Dabei kam auch ein Wolf durch einen umfallenden Baum ums Leben. Am 1. Oktober fand deshalb ein großes Benefizfest statt, wobei zahlreiche Spenden eingingen. Die Leiterin des Parks Ute Kilian sprach am Montag von einer überwältigenden Welle der Hilfsbereitschaft durch lokale Unternehmen und die Zivilgesellschaft. Dies bestätigte Minister Lorz und bezeichnete die Unterstützung als besondere Wertschätzung der Arbeit von Fasanerie und Förderverein.

„Bildung findet nicht nur in der Schule statt."

Bildung findet nicht nur in der Schule statt – und genau dafür ist die Fasanerie ein beeindruckendes Beispiel. Ein beträchtlicher Teil der jährlichen Besucher engagiert sich in einem der zahlreichen Projekte des Parks. Damit gilt das naturpädagogische Zentrum der Fasanerie seit 1998 als bedeutender außerschulischer Lernort im Rhein-Main-Gebiet. Der überwiegende Aspekt des pädagogischen Angebots spielt sich dabei im Rahmen von Führungen, Seminaren und Fortbildungen ab, die verschiedene Themen mit Bezug zur Natur aufgreifen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber nicht nur in der Fasanerie tätig, sondern klären auch beim bevorstehenden Umweltfest und der Landesgartenschau über Umweltthemen auf. Diese Arbeit würdigte der Minister besonders: ,,Ich bedanke mich herzlich beim Team der Fasanerie für seinen täglichen Einsatz hier im Park und für die pädagogische Arbeit, die für die Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des normalen Schulunterrichts geleistet wird‘‘.

Die Lotto-Mittel dienen unter anderem zur besseren Ausstattung mit Informationsmaterial innerhalb des Parks. Um die Identifikation der Besucherinnen und Besucher mit der Fasanerie zu erhöhen, planen die Verantwortlichen außerdem ein Brettspiel für die ganze Familie. Zur bestmöglichen Umsetzung des Bildungsauftrags sind außerdem etwa die Anschaffung eines Experimentierkoffers für Kinder und Jugendliche sowie diverse Präparate geplant.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag