Hessens Innenminister Peter Beuth hat über das Regierungspräsidium Gießen den Landkreis Limburg-Weilburg heute darüber informiert, dass sein Ministerium eine Finanzhilfeaktion für die am 5. Juli 2018 von Unwetterschäden betroffenen Bürgerinnen und Bürger in den Städten Runkel, den Marktflecken Villmar und Weilmünster sowie der Gemeinde Weinbach (alle Landkreis Limburg-Weilburg) eingeleitet hat. „Die Hessische Landesregierung steht an der Seite der betroffenen Bürgerinnen und Bürger. Wir wollen für schnellstmögliche Hilfe sorgen. Deshalb gilt es nun, die Schäden zügig zu begutachten, damit die Finanzhilfen des Landes baldmöglichst dort ankommen, wo sie gebraucht werden“, sagte Innenminister Peter Beuth.

„Die Landesregierung steht an der Seite der Betroffenen.“

Heftige Gewitter und Starkregen hatten am 5. Juli 2018 in mehreren Kommunen im Landkreis Limburg-Weilburg zu Überflutungen geführt. Besonders betroffen waren die Städte Runkel, Villmar und Weilmünster sowie die Gemeinde Weinbach. Zahlreiche Keller liefen voll und Schlammmassen wälzten sich durch die Straßen. „Die Bürgerinnen und Bürger in den betroffenen Kommunen haben sich von den Schäden nicht unterkriegen lassen, sondern sind hilfsbereit und solidarisch füreinander eingetreten. Sie haben miteinander die Aufräumarbeiten angepackt. Mein besonderer Dank gilt den Einsatzkräften der Feuerwehren und Hilfsorganisationen, deren beherztes Eingreifen Schlimmeres verhindert hat“, sagte der Innenminister.
Über das zuständige Regierungspräsidium Gießen wurde der Landkreis Limburg-Weilburg darüber informiert, dass eine Finanzhilfeaktion nach der Elementarschädenrichtlinie des Landes für das Gebiet der Stadt Runkel, den Marktflecken Villmar und Weilmünster sowie der Gemeinde Weinbach eingeleitet wird. Der Kreis richtet jetzt eine Schadenskommission ein, die entstandene Schäden prüft und Vorschläge für die konkrete Finanzhilfe macht. Antragsberechtigt sind Privatgeschädigte, landwirtschaftliche, gärtnerische und gewerbliche Betriebe.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag