Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat der Freiwilligen Feuerwehr Taunusstein-Bleidenstadt zu ihrem 125-jähirgen Jubiläum gratuliert und die Bedeutung des Brandschutzes für die Sicherheit in Hessen herausgestellt. Zudem wurde der Freiwilligen Feuerwehr die Ehrenplakette des Landes verbunden mit einem Zuwendungsbescheid über 500 Euro zu ihrem Jubiläum überreicht.
„Die Landesregierung misst dem Brand- und Katastrophenschutz eine besondere Bedeutung für die Gefahrenabwehr in Hessen bei. Deswegen fördern wir die Beschaffung von Fahrzeugen sowie den Bau von Feuerwehrhäusern mit Rekordsummen. Vernünftige Einsatzmittel sind für die Feuerwehren unabdingbar, vor allem aber für den Schutz der Bevölkerung vor Ort notwendig. Das Engagement der Brandschützer in Taunusstein-Bleidenstadt hat lange Tradition und verdient größten Respekt. Die Helferinnen und Helfer sind Tag für Tag und Nacht für Nacht für die Mitmenschen der Gemeinde da. Das ist vorbildlich. Als Dank für das langjährige Engagement erhält die Freiwillige Feuerwehr Taunusstein-Bleidenstadt die Ehrenplakette des Landes“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Persönliche Auszeichnung für Wehrführer Thomas Jendryschik

Neben der Ehrenplakette zum 125-jähirgen Bestehen der Wehr zeichnete Innenminister Peter Beuth auch den Wehrführer Thomas Jendryschik für seinen langjährigen Einsatz mit dem Silbernen Brandschutzverdienstorden am Bande aus. „Thomas Jendryschik ist seit fast 25 Jahren Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Er erfüllt die Ideale der Freiwilligen Feuerwehr als Führungskraft und Kamerad mit Leben. Solche Vorbilder braucht unsere Feuerwehr“, sagte Innenminister Peter Beuth.
Dank der hohen Einnahmen aus der Feuerschutzsteuer ist es dem Land möglich, den Feuerwehren in Hessen finanzielle Mittel in noch nie dagewesener Form bereitzustellen. Mit Investitionen in Rekordhöhe von rund 22 Millionen Euro erreichte das Land 2017 eine Bewilligungsquote von über 90 Prozent der zuwendungsfähigen Maßnahmen. Im laufenden wie auch im kommenden Jahre erhöht die Hessische Landesregierung die Investitionen nochmals. „Um den unschätzbaren Wert des ehrenamtlichen Einsatzes der rund 80.000 Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren sowie im hessischen Katastrophenschutz zu unterstreichen und die Arbeit der Freiwilligen vor Ort noch besser zu unterstützen, haben wir beschlossen, unsere Investitionen weiter zu erhöhen: Allein die Garantiesumme für den Brandschutz in Hessen werden wir im Jahr 2018 auf 35 Millionen Euro und in 2019 noch einmal auf 40 Millionen Euro erhöhen“, betonte Innenminister Peter Beuth.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag