Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat Gerhard Wittmeyer mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in der Taunussteiner Kommunalpolitik ausgezeichnet. Mit der Verleihung der Auszeichnung wurde der Stadtverordnetenvorsteher im Rahmen einer Bürgerversammlung der Stadt Taunusstein überrascht.

„Musterbeispiel eines unermüdlichen Kommunalpolitikers“

„Gerhard Wittmeyer ist seit drei Jahrzehnten ein Musterbeispiel eines unermüdlichen und bürgernahen Kommunalpolitikers. Mit seiner ausgleichenden und menschlichen Art hat er sich in dieser Zeit auf vielfältige Weise für seine Heimatstadt eingesetzt und sich durch seine Kompetenz und Erfahrung über Parteigrenzen hinweg Respekt und Anerkennung verschafft“, sagte der Hessische Innenminister Peter Beuth bei der Verleihung im Bürgerhaus Taunus.

Seit 1977 gehört Gerhard Wittmeyer der Taunussteiner Stadtverordnetenversammlung an. Er ist damit der dienstälteste Kommunalpolitiker des Gremiums. Seit 2016 bekleidet er das Amt des Stadtverordnetenvorstehers, welches er bereits von 2006 bis 2011 innehatte. „Ihre kommunalpolitische Vita ist einzigartig und beeindruckend. Neben Ihrem derzeitigen Amt haben Sie sich in vielen Ausschüssen der Stadt mit ihrer Routine und Erfahrung eingebracht. Auch in anderer Funktion waren Sie stets um das Wohl ihrer Heimatstadt bemüht, etwa als jahrzehntelanges Mitglied im Ortsbeirat von Taunusstein-Hahn oder als Mitglied im Seniorenbeirat der Stadt Taunusstein“, so Peter Beuth.

Neben seinem kommunalpolitischen Engagement ist Gerhard Wittmeyer seit 1991 zudem Vorsitzender des Freundeskreises Wünschendorf, der thüringischen Partnerstadt von Taunusstein. Verantwortung übernimmt er darüber hinaus als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Taunusstein. Seit vielen Jahren engagiert sich Gerhardt Wittmeyer zudem innerhalb der Bürgerstiftung Taunusstein, dessen Vorsitzender er war und dessen Stiftungsrats-Mitglied er aktuell ist.

Folgende Personen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis sind Träger der Freiherr-vom-Stein-Plakette:

  • Leopold Bausinger, Rüdesheim, Landrat, Verleihung am 20.01.1964
  • Geiger, Geisenheim, Stadtverordnetenvorsteher, Verleihung am 08.07.1972
  • Labonte, Geisenheim, Domänenrat a.D., Verleihung am 18.09.1973
  • Willy Schreier, Idstein, Bürgermeister, Verleihung am 17.01.1974
  • Johann Seufert, Hallgarten, Bürgermeister a.D., Verleihung am 05.11.1976
  • Christian Enders, Idstein, Ob. Förster a.D., Verleihung am 10.12.1976
  • Klaus Dinse, Rheingau-Taunus-Kreis, Landrat a.D., Verleihung am 19.12.1977
  • Arthur Fuhr, Taunusstein, Bürgermeister, Verleihung am 30.01.1978
  • Josef Hölzer, Eltville, Bürgermeister, Verleihung am 29.10.1983
  • Gerhard Wittmeyer, Taunusstein, Stadtverordnetenvorsteher, 22.11.2017

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag