Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat einen Zuwendungsbescheid in Höhe von über einer Million Euro für den Neubau des Feuerwehrhauses Wolfhagen (Landkreis Kassel) übergeben. Dabei betonte der Minister die Bedeutung von zeitgemäßen und funktionalen Feuerwehrhäusern für die Brandschützer.

„Unterstützung für hervorragende Arbeit in Wolfhagen.“

„Mit der Zuwendung in Höhe von über einer Million Euro unterstützt das Land aktiv die hervorragende Arbeit der über 280 Aktiven in der Freiwilligen Feuerwehr Wolfhagen, die täglich einen herausragenden Beitrag für den Brandschutz leisten. Das Feuerwehrhaus ist der zentrale Ort für alle Feuerwehrkräfte, ob jung oder alt. Hier wird Kameradschaft gelebt, hier findet das eigentliche Feuerwehrleben statt und hier holen sich die Aktiven ihre Motivation für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Hessische Landesregierung unterstützt den Aus- und Neubau von Feuerwehrhäusern in noch nie dagewesenem Umfang, um die wichtige Arbeit vor Ort entsprechend zu würdigen“, sagte Innenminister Peter Beuth.
Mit rund 27 Millionen Euro investiert das Land Hessen im Jahr 2018 so viel wie noch nie binnen eines Haushaltsjahres in die Förderung von Feuerwehrfahrzeugen und -häusern. Mit dieser Summe stärkt das Land mit weiteren fünf Millionen Euro die Brandschutzförderung. Im bisherigen Rekordjahr 2017 lag der Wert bei 22 Millionen Euro bei einer Bewilligungsquote von über 90 Prozent der zuwendungsfähigen Maßnahmen.

Zuweisungen aus Landesmitteln im Bereich des Brandschutzes

Der Landkreis Kassel profitierte in den vergangenen Jahren im hohen Maße von Zuweisungen aus Landesmitteln im Bereich des Brandschutzes. Seit 2015 wurden allein 31 Fahrzeugförderungen und neun bauliche Maßnahmen, wie der Neubau oder die Erweiterung von Feuerwehrhäusern, vom Land mit einem Gesamtvolumen von knapp sechs Millionen Euro unterstützt.
„Neue Feuerwehrhäuser zu fördern ist kein Selbstzweck. Vielmehr geht es darum, den Feuerwehrangehörigen die Ausstattung zur Verfügung zu stellen, die sie letztendlich benötigen, um anderen Menschen zu helfen. Wir alle können froh sein, dass es in Wolfhagen so viele Ehrenamtliche gibt, die diese Aufgabe übernehmen“, so Peter Beuth.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag