„Das ist die richtige Antwort auf den Pflegekräftebedarf der Zukunft. Und ich freue mich, dass so 13.000 Stellen in der Alten- und Krankenpflege perspektivisch geschaffen werden sollen. Das sind 5.000 mehr als zunächst angedacht waren, das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Parallel dazu dürfen wir alle miteinander nicht müde werden, für das Berufsbild zu werben und uns für eine große Wertschätzung gegenüber den Menschen, die einen Beruf in der Pflege wählen, einzusetzen. Ihre Arbeit ist sehr wertvoll und verdient Anerkennung."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag