„33 Jahre Bad Arolsener Barock-Festspiele – der diesjährige Geburtstag mit ,Schnapszahl‘ ist nicht nur ein wunderbarer Anlass, den Veranstaltern ganz herzlich zu gratulieren, sondern er spricht für den langanhaltenden Erfolg und hervorragenden Ruf, den das Format bei Besucherinnen und Besuchern von nah und fern genießt.“ Mit diesen Worten hat der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer heute in seiner Funktion als Schirmherr die Barock-Festspiele in Bad Arolsen eröffnet. „Dem Organisationsteam gelingt es Jahr für Jahr, ein solch hochkarätiges Programm zusammenzustellen, das die Festspiele längst weit über die Region bekannt gemacht hat. Wer sich für Alte Musik interessiert, für den sind sie ein fester Termin im Jahreskalender“, erklärte Schäfer.

Motto „Fenomeni“

Die diesjährigen Festspiele finden unter dem Motto „Fenomeni“ (Phänomene) statt. Damit werden in der italienischen Sprache wie auch in der deutschen Entsprechung sinnlich erfassbare Ereignisse, aber auch Naturerscheinungen, beschrieben. Der Begriff verweist damit nicht nur auf das Thema Natur und ihre zahlreichen musikalischen Erscheinungsformen, sondern zugleich auch auf die geographische Wiege der Barockmusik, Italien. Die Veranstalter haben unter der künstlerischen Leitung von Professorin Dorothee Oberlinger ein Programm zusammengestellt, das sich rund um die Natur dreht.
Zum Abschluss seines Grußwortes wünschte der Finanzminister allen Besucherinnen und Besuchern ein genussvolles Festivalerlebnis und den Veranstaltern erfolgreiche Festspiele.

Links: 
Bad Arolsener Barock-Festspiele

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag