Unterstützung für die Feuerwehren in Hessen: Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat heute drei Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt rund 270.000 Euro zur Förderung des Brandschutzes in Münchhausen, Steffenberg und Gladenbach übergeben. „Schutz und Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger können nur durch eine funktionstüchtige Ausstattung der Feuerwehren gewährleistet werden. Dazu zählen moderne Feuerwehrhäuser und neue Fahrzeuge. Das Land Hessen stellt daher Geld bereit, um die Feuerwehrleute in ihrer Arbeit zu unterstützen“, erklärte der Minister. Im laufenden Jahr investiere die Landesregierung rund 27 Millionen Euro für die Förderung von Fahrzeugen und baulichen Maßnahmen.

Die Freiwillige Feuerwehr Gladenbach erhält Landeszuwendungen in Höhe von 112.500 Euro für die Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeugs vom Typ TLF 4000. „Die dürrebedingten Flächen- und Waldbrände in diesem Sommer haben uns deutlich vor Augen geführt, wie unerlässlich eine gute Ausrüstung für unsere Feuerwehren ist. Das neue Löschfahrzeug wird dem Team im Gladenbach dabei helfen, große Mengen Löschmittel nicht nur schnell zu transportieren, sondern auch effizient einzusetzen“, sagte der Finanzminister.

„Unsere Freiwilligen Feuerwehren in Hessen leisten großartige Arbeit“

Die Gemeinden Steffenberg und Münchhausen erhalten jeweils Zuwendungen zur Beschaffung eines Staffellöschfahrzeugs des Typs StLF 20/25. Steffenberg kann mit einer Landesförderung von 67.200 Euro die Freiwillige Feuerwehr im Ortsteil Niedereisenhausen weiter ausstatten. Bei der Gemeinde Münchhausen handelt es sich um Zuwendungen des Landes in Höhe von 89.600 Euro für die Freiwillige Feuerwehr vor Ort.

„Unsere Freiwilligen Feuerwehren in Hessen leisten großartige Arbeit“, betonte der Finanzminister. „Neben ihren Einsätzen gestalten sie außerdem ein reges Vereinsleben, organisieren Veranstaltungen und pflegen die Jugendarbeit vor Ort“, fügte er hinzu. Dies sei nicht selbstverständlich und verdiene besondere Anerkennung. Schäfer lobte ferner die Kreativität der Freiwilligen Feuerwehren im Werben um den Nachwuchs: „Ausflüge, Tage der offenen Türen und Partys – die ehrenamtlichen Brandschützer haben viele gute Ideen, um junge Leute für die Vereinsarbeit zu begeistern. Auch in den sozialen Netzwerken sind alle drei Feuerwehren, die heute Förderungen erhalten, sehr aktiv und geben spannende Einblicke in ihre Arbeit, die regelmäßig auf ein großes Echo stoßen. Vorbeischauen lohnt sich!“

Zum Abschluss bedankte sich der Finanzminister bei allen anwesenden Feuerwehrleuten für ihren täglichen Einsatz: „,Ohne uns läuft nichts‘ – das ist das Motto der Hessischen Steuerverwaltung, das ihre Bedeutung für das Gemeinwesen auf den Punkt bringt. Es gilt aber genauso für unsere Feuerwehren in Hessen: Denn ob haupt- oder ehrenamtlich, Sie schützen Leben, zu jeder Zeit, an jedem Ort. Für dieses große Engagement zugunsten der Gesellschaft möchte ich Ihnen herzlich danken!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag