„Optimale Spiel- und Trainingsbedingungen das ganze Jahr über – das soll der neue Kunstrasenplatz des VfL 1919 Weidenhausen ermöglichen. Deshalb unterstützt die Landesregierung den Umbau des bisherigen Rasenplatzes des Vereins finanziell.“ Mit diesen Worten überreichte der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer einen Förderbescheid über 80.000 Euro an den Vereinsvorstand des VfL 1919 Weidenhausen e.V. in Gladenbach-Weidenhausen. Im Anschluss nahm der Minister gemeinsam mit der Marburger Landrätin Kirsten Fründt sowie Gladenbachs Bürgermeister Peter Kremer und dem Ortsvorsteher von Weidenhausen, Markus Wege, den symbolischen Spatenstich für den neuen Kunstrasenplatz vor.

Die Landesmittel stammen aus dem Sonderinvestitionsprogramm „Sportland Hessen“, das im vergangenen Jahr sein zehnjähriges Bestehen feierte. „Das Landesprogramm trägt zum Erhalt des Breiten- und Spitzensports in Hessen bei, denn es macht die Sportstätten fit für die Zukunft. Darüber hinaus würdigen wir mit unserer finanziellen Unterstützung auch das Engagement der zahlreichen Ehrenamtlichen, ohne die die Arbeit der heimischen Sportvereine unmöglich wäre“, erklärte der Minister. Der gesellschaftliche Stellenwert des Sports sei hoch, so Schäfer weiter, denn „Sport hält nicht nur gesund, sondern stärkt auch die Gemeinschaft, vermittelt Werte wie Fairness und Teamgeist und erleichtert die Integration. Kurzum, er bewegt die Menschen in Hessen auf vielfältige Art und Weise.“ Der Landeshaushalt sehe deshalb für dieses und das kommende Jahr jeweils Sonderinvestitionen in Höhe von fünf Millionen Euro für die Sportstättenförderung vor.

Bauarbeiten für den Kunstrasenplatz starten im Frühling

Der VfL Weidenhausen hat derzeit rund 320 Mitglieder, die sich auf eine Altherrenmannschaft, zwei Seniorenmannschaften sowie eine große Jugendabteilung mit Spielern verschiedener Klassen verteilen. Die Bauarbeiten für den Kunstrasenplatz sollen im April dieses Jahres beginnen. Die Gesamtbaukosten von rund 400.000 Euro werden neben den Landesmitteln durch Eigenkapital und Eigenleistungen des Vereins sowie durch Unterstützung der Stadt Gladenbach und des Landkreises Marburg-Biedenkopf finanziert.

Zum Abschluss seines Besuchs wünschte der Finanzminister dem Vorstand des VfL Weidenhausen für die anstehenden Umbauarbeiten am Spielfeld ein gutes Gelingen: „Sie haben sich für die kommenden Monate viel vorgenommen, denn ein guter Teil des Umbaus wird auch durch freiwillige Helfer erbracht. Umso schöner wird dann sicherlich der Augenblick sein, wenn der neue Platz zum ersten Mal bespielt wird! Und auf das 100-jährige Vereinsjubiläum 2019 werden Sie dann auch hinsichtlich Ihrer Sportstätte bestens vorbereitet sein.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag