Den Angriff auf die Kreisgeschäftsstelle der CDU Marburg verurteilet die CDU Hessen scharf...

CDU-Generalsekretär Manfred Pentz zum Angriff auf die CDU-Kreisgeschäftsstelle in Marburg und die offenen Drohungen gegenüber den laufenden Koalitionsverhandlungen:

„Den Angriff auf die Kreisgeschäftsstelle der CDU Marburg verurteilet die CDU Hessen scharf. Es ist absolut nicht hinnehmbar, dass zunehmend die Gesundheit und das Eigentum von Politikerinnen und Politikern, ganz gleich ob ehrenamtlich in der Kommunalpolitik oder hauptamtlich als Abgeordnete oder Regierungsmitglieder, angegriffen werden.

Das just in dieser Woche offene Anfeindungen von zum Teil linksautonomen Gruppen gegenüber den laufenden Koalitionsverhandlungen mit unserer Partei verlautbart wurden, legt den Schluss nahe, dass der Angriff auf die Räumlichkeiten der CDU nicht allein eine Sachbeschädigung, sondern ein gezielter Eingriff auf die Demokratie war.

Es ist ein bewährter Prozess in der Demokratie, dass nach Wahlen sich Fraktionen zu Regierungskoalitionen zusammenfinden. Dass nun öffentlich massiver Druck von teils radikalen Kräften gegen Koalitionsverhandlungen aufgebaut wird, ist ein Armutszeugnis genau von denjenigen Gruppierungen, die ansonsten vermeintlich lautstark für eine vielfältige und freie Gesellschaft eintreten.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag