Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

08.10.2015 - Land
Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel eröffnet MedienBildungsMesse 2015 an der Goethe-Universität Frankfurt

Der Hessische Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel und die Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt, Prof. Dr. Birgitta Wolf haben heute die 6. MedienBildungsMesse 2015 auf dem Campus Westend eröffnet. Anlässlich der Eröffnung hob Lösel die Bedeutung von Medienkompetenz bei Schülern und Lehrkräften im digitalen Zeitalter hervor: „Jugendliche umgeben sich tagtäglich mit neuen Medien und dem Internet. Dies erfordert zunehmend die Integration von Medienbildung in den Unterricht, um Schülerinnen und Schüler zu medienkompetenten und selbstverantwortlichen Menschen im Umgang mit neuen Medien zu qualifizieren. Neue Medien ermöglichen für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler auch neue Lernarrangements und Chancen, Lernen neu zu gestalten. Diese Chancen gilt es nicht zuletzt zur Förderung des individuellen Lernens zu nutzen“.

Vielfältiges Informations- und Fortbildungsangebot

Die in Kooperation zwischen der Hessischen Lehrkräfteakademie und der Goethe-Universität veranstaltete MedienBildungsMesse 2015 bietet Lehrkräften als landesweit größte Fachtagung ein vielfältiges Informations- und Fortbildungsangebot und liefert somit wichtige Impulse für eine mediengestützte Unterrichtsgestaltung sowie für die Vermittlung von Medienkompetenz  an Schülerinnen und Schüler. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf gelungenen, schülerzentrierten Unterrichtsbeispielen. Staatssekretär Lösel würdigte in diesem Zusammenhang das Engagement von vier Schulen, die im Rahmen eines Wettbewerbs ihre medienpädagogischen Projekte eingereicht hatten: „Gelungene Beispiele aus der Schulpraxis können andere Schulen zur Nachahmung anregen und die Netzwerkbildung unter den Schulen fördern. Von Seiten der Lehrkräfteakademie wollen wir dieses Engagement durch geeignete Fortbildungsmaßnahmen begleiten“, so Lösel.

„Lehrkräften kommt bei der Vermittlung von Medienkompetenz eine Schlüsselrolle zu. Sie müssen über eine umfassende Medienbildungskompetenz verfügen, die sie in allen Ausbildungsphasen erwerben. Daher sind wir dankbar, mit der Johann Wolfgang Goethe-Universität einen hervorragenden Medienbildungs-Kooperationspartner in der Lehreraus- und Fortbildung an unserer Seite zu haben“, ergänzte der Staatssekretär.

„Technologien sinnstiftend in Alltag integrieren“

Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität, sagte: „Medienkompetenz bedeutet nicht nur, PCs, Smartphones und Computerspiele virtuos bedienen zu können. Wir müssen Kinder und Jugendliche darin unterstützen, diese Technologien sinnstiftend in ihren Alltag zu integrieren. Die MedienBildungsMesse 2015 zeigt, wie viele spannende und lehrreiche Beispiele es an unseren Schulen schon gibt. Von diesen können wir lernen, wie man es auch anderswo besser machen kann.“

Die MedienBildungsMesse wird in Kooperation von Hessischer Lehrkräfteakademie und der Akademie für Bildungsforschung, Lehrerbildung und Neue Medien der Goethe-Universität ausgerichtet. Sie findet alle zwei Jahre statt und richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen und Schulstufen, an Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hessischen Studienseminare, der Schulämter sowie an alle im Bereich Lehrerbildung tätigen Personen und an Vertreter der Schulträger. Diese können sich über aktuelle Themen und Entwicklungen in den Bereichen Medienbildung und Medienpädagogik informieren.

Einsatz neuer Technologien in Schule

In fünfzehn Foren können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu vielfältigen Fragestellungen zum Medieneinsatz in Schule und Unterricht weiterbilden, u.a. zu innovativen Unterrichtsprojekten aus der Schulpraxis, dem Einsatz von Lernplattformen, der Umsetzung eines Mediencurriculums, dem Umgang mit sozialen Netzwerken, Fragen des Jugendmedienschutzes sowie zu den Angeboten externer Medienpartner. Darüber hinaus werden in einem belgleitenden Messeprogramm aktuelle Entwicklungen zum Einsatz neuer Technologien in Schule präsentiert.

Themengebiet: Bildung, Medien