Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

14.09.2015 - Land
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: Hessen fördert die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit 129 Millionen Euro

Wissenschaftsminister Boris Rhein hat heute das Richtfest der neuen Räumlichkeiten der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung gefeiert. Das Land hat mit der umfassenden Erweiterung, Umbau und Neuordnung der Senckenberg Gesellschaft insgesamt mehr als 90 Millionen Euro investiert. Darüber hinaus unterstützt das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung in diesem Jahr mit weiteren 39,2 Millionen Euro.

„Die großartige Arbeit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung braucht Platz. Derzeit schafft die Senckenberg Gesellschaft im ehemaligen Hauptgebäude der Goethe-Universität und im leerstehenden Gebäude des Physikalischen Vereins am Campus Bockenheim neue Räume für Forschung und Sammlungen. Das Land Hessen fördert die Sanierungs- und Umbauarbeiten mit 116,8 Millionen Euro. Damit werden exzellente Voraussetzungen geschaffen, damit Senckenberg auch in Zukunft weiterhin in der Biodiversitätsforschung Maßstäbe setzt

Antworten auf wichtige Fragen der Artenentwicklung

Die Senckenberg-Wissenschaftler ergründen zum Beispiel geologische Prozesse, die der Erde im Lauf der Jahrmillionen ihre jetzige Gestalt verliehen. Dazu erkunden sie auch die Grube Messel, die außergewöhnliche, Millionen Jahre Fossilien preisgibt – wie „Ida“, einen besonders frühen Primaten und entfernten Verwandten des Menschen. Zudem verfügen die Forscher über einmalige Forschungssammlungen mit mehr als 35 Millionen präparierten Pflanzen, Tieren und Gesteinen. Die Sammlungen geben Antworten auf wichtige Fragen der Artenentwicklung. Außerdem betreibt die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung Museen mit spektakulären Ausstellungsstücken und zeitgerechten Bildungskonzepten.

„Senckenberg ist eine bedeutende Forschungseinrichtung und beteiligt sich weltweit an wissenschaftlichen Projekten – ob in den Tiefen des Meeres, auf den Gipfeln der Berge oder im Regenwald. Die Wissenschaftler wollen die Vielfalt des Lebens auf der Erde, die Biodiversität, verstehen, erhalten und Wege zu ihrer nachhaltigen Nutzung aufzeigen. Der Artenschwund und andere vom Menschen beeinflusste globale Veränderungen schreiten voran. Umso wichtiger ist es, dass die Forschung Schritt hält“, so Wissenschaftsminister Boris Rhein abschließend.

Links: 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Themengebiet: Wissenschaft, Förderung