Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

07.09.2015 - Land
Familienminister Stefan Grüttner: 6. Fest der Familienkarte Hessen

Der Hessische Familienminister Stefan Grüttner hat am Samstag das sechste Familienfest der Familienkarte Hessen auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden eröffnet. Grüttner betonte: „Ich freue mich, dass wir hier auf Schloss Freudenberg schon zum sechsten Mal den hessischen Familien im Rahmen dieses Festes danke sagen können. Damit sendet die Hessische Landesregierung ein Signal der Anerkennung und des Respekts an die Familien in unserem Bundesland, deren tägliche Arbeit nicht hoch genug bewertet werden kann. Und hier meine ich ausdrücklich das ganze Spektrum: von der Kleinkindbetreuung bis hin zur Pflege Angehöriger – das alles ist Familie.“

Das Familienfest der Familienkarte Hessen hatte am Samstag für jeden der etwa 2.000 Besucher etwas zu bieten. In Zusammenarbeit mit dem Schloss Freudenberg – einem weit über die Region und Hessen hinaus bekannten und beliebten „Erfahrungsfeld der Sinne“ –  wurde ein attraktives Programm rund um das Thema „FamilienSinn“ für die Gäste entwickelt. An Stationen im Schloss und Park gab es spannende Angebote und Experimente zum Staunen und Mitmachen, wie zum Beispiel der Dunkelgang, der Barfußpfad und der Klangraum. Zahlreiche Partnerunternehmen und -institutionen der Familienkarte präsentierten sich mit ihren Familienangeboten. Auf der Bühne wurde zudem ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen geboten, das von Radio FFH moderiert wurde. So konnten sich die aus ganz Hessen angereisten Besucherinnen und Besucher neben einer Märchenaufführung des Galli Theaters Wiesbaden und der FFH-Kinderdisco auf den Auftritt der Band Chris & Taylor aus Wiesbaden freuen.

Familien dort unterstützen, wo sie es wirklich brauchen

Aus 12.000 Bewerbungen für eine Teilnahme am Fest der Familienkarte wurden rund 2.000 Familienkarteninhaberinnen und -inhaber ausgelost. „Wir erwarten Kinder, Familien und deren Großeltern“, sagte der Hessische Familienminister, der sich über den großen Zuspruch zur Familienkarte freut: „In den fünf Jahren seit dem Start der Familienkarte haben sich bis zu 158.000 Familien angemeldet. Damit profitiert mittlerweile über eine halbe Millionen Menschen in Hessen von den Vorteilen der Familienkarte.“ Inzwischen böten mehr als 200 Partnerunternehmen und -institutionen den Familien ein breites Spektrum an Leistungen. Das Angebot der Familienkarte werde fortlaufend weiterentwickelt und ausgebaut. Die Familienkarte Hessen sei ein wichtiger Beitrag für eine familienfreundliche Politik der Hessischen Landesregierung, die Familien dort unterstütze, wo sie es wirklich brauchen: bei der Bewältigung der alltäglichen Dinge. So umfasse die Karte einen Basis-Unfallversicherungsschutz, Serviceleistungen wie Vermittlung von Babysittern oder haushaltsnahen Dienstleistungen, einen Elternratgeber, Vergünstigungen in Bildung, Kultur und Sport sowie seit dem letzten Jahr die Säule „Vorsorge treffen“. „Es war ein wichtiger Schritt, dass wir auch die Großeltern stärker mit in den Fokus der Familienkarte Hessen genommen haben, die natürlich auch mit zum Familienfest eingeladen sind“, unterstrich der Minister.

Familie beschränke sich nicht nur auf Eltern und ihre Kinder, sondern umfasse alle Generationen, so dass ein weiterer Schwerpunkt der hessischen Familienpolitik das Zusammenführen der Generationen sei, erläuterte Grüttner. Da immer seltener drei oder mehr Generationen einer Familie unter einem Dach zusammenleben, sei es notwendig, gezielt Projekte zu unterstützen, die das Miteinander aller Generationen fördern. Als Beispiele nannte der Minister Vorlesepaten und generationenübergreifende Wohnmodelle wie Mehrgenerationenhäuser. Die Familienkarte habe mit ihrem Angeboten auch zum Ziel, Familiensinn zum Beispiel durch gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten anzuregen.

Familienkarte Hessen  - weiterführende Informationen

  • Die kostenlose und einkommensunabhängige Familienkarte Hessen können auf Antrag alle hessischen Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren erhalten. Ihr Hauptwohnsitz muss dafür in Hessen liegen.
  • Die Familienkarte Hessen umfasst einen Basis-Unfallversicherungsschutz, Serviceleistungen für Familien, einen Elternratgeber, zahlreiche und vielfältige Vergünstigungen bei den Partnern und umfangreiche Informationen und Tipps zum Thema „Vorsorge treffen“.
  • Der Unfallversicherungsschutz beinhaltet eine kostenlose Basis-Unfallversicherung für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt sowie für nicht berufstätige Elternteile / Alleinerziehende, die ihre Kinder in deren ersten drei Lebensjahren selbst betreuen.
  • Die Serviceleistungen können über eine Hotline vereinbart werden, die 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr erreichbar ist. Hier können Inhaber der Familienkarte Hessen anrufen, wenn sie kurzfristig einen Babysitter benötigen. Aber auch Au-Pairs, Kinderferienbetreuungen sowie haushaltsnahe Dienstleistungen werden den Familienkarteninhabern vermittelt.
  • Bei den mittlerweile über 200 Partnern erhalten Inhaberinnen und Inhaber der Familienkarte Hessen vielfältige Angebote und Vergünstigungen in den Bereichen Bildung, Kultur, Freizeit, Sport und Wirtschaft.
  • Der Elternratgeber hilft Familienkarteninhabern in Erziehungsfragen über eine Telefonhotline oder einen Onlineratgeber. Kompetentes Personal steht mit Rat und Tat zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten Familienkarteninhaber fachkundige Tipps in Fragen der richtigen Leseerziehung für Kinder, Informationen zu familienrelevanten Themen sowie monatlich wertvolle Tipps der Verbraucherzentrale Hessen.
  • Zudem erhalten Familienkarteninhaberinnen und –inhaber zudem umfangreiche Informationen zum Thema „Vorsorge treffen“. Damit rücken die Großeltern der Familien stärker in den Fokus und damit auch Fragen eines stärkeren Miteinanders der verschiedenen Generationen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Pflege ist aber nicht nur in Hinblick auf eine alternde Gesellschaft von Bedeutung. Durch Unfälle und Krankheiten müssen auch bei jungen Menschen häufig rasche Entscheidungen getroffen werden.

 

  • Links: 

Anmeldung und weitere Informationen

Themengebiet: Familie