Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

25.08.2015 - Land
Staatsminister Axel Wintermeyer: Bundesverdienstkreuz am Bande für Wilhelm Lauck aus Flörsheim

„Ehrenamtlicher Einsatz für die Region mit Herzblut und Leidenschaft“

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat heute dem Unternehmer Wilhelm Lauck aus Flörsheim am Main das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. „Mit Herzblut und Leidenschaft setzt sich Wilhelm Lauck seit Jahrzehnten für das Gemeinwohl in seiner Heimatregion ein. Was er ehrenamtlich seit Jahrzehnten auf die Beine stellt, ist wirklich bemerkenswert“, so Axel Wintermeyer. „Ich freue mich, dass ich Wilhelm Lauck für sein langjähriges und nachhaltiges Wirken heute mit dem vom Bundespräsidenten verliehenen Verdienstkreuz am Bande auszeichnen darf“, sagte der Chef der Hessischen Staatskanzlei im Rahmen einer Feierstunde in Wiesbaden.

Der Flörsheimer Unternehmer Wilhelm Lauck engagiert sich seit über fünf Jahrzehnten als Mitglied der Flörsheimer Kolpingfamilie und war dort sieben Jahre lang im Vorstand tätig. Bis heute unterstützt er verschiedene Projekte der Organisation wie beispielsweise eine Kleidersammlung zugunsten des Kolpingjugendheims im Jahre 2011. Dem Lions Club Hochheim am Main gehört Wilhelm Lauck seit 1994 an. „Bis zum jetzigen Zeitpunkt engagierte sich Wilhelm Lauck in hohem Maß für die Aktivitäten des Clubs, der ständig örtliche, nationale und internationale Hilfsprojekte unterstützt“, so Axel Wintermeyer. Über viele Jahre war der 72-Jährige im Mitgliederausschuss tätig, führte zweimal als Präsident den Club und macht sich auch weiterhin als Mitorganisator des jährlich stattfindenden Konzertes in der Hochheimer Pfarrkirche Peter und Paul verdient. Zudem ist er seit der Gründung im Jahre 1999 Erster Vorsitzender des Präventionsrates der Stadt Flörsheim am Main.

Die Entwicklung der Stadt konstruktiv begleitet

Der Unternehmer wurde 1979 Mitglied im Vorstand des Handwerk- und Gewerbevereins Flörsheim und ist seit mehr als zwei Jahrzenten Erster Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Handwerker und Gewerbetreibenden. „In dieser Zeit hat Wilhelm Lauck die wirtschaftliche und strukturelle Entwicklung der Stadt Flörsheim konstruktiv begleitet. So hat er sich beispielsweise bei der Ansiedlung des Einkaufszentrums ‚Flörsheim Kolonnaden‘ eingebracht und diverse Gewerbemessen und Ausstellungen organisiert“, so der Chef der Hessischen Staatskanzlei.

Wilhelm Lauck prägt auch maßgeblich das kulturelle Leben in Flörsheim. Seit 1979 gehörte der gelernte Schriftsetzer dem Vorstand des Flörsheimer Narrenclubs an und führte den Verein mehr als 20 Jahre als Erster Vorsitzender. Die Organisation des Flörsheimer Fastnachtszugs lag ihm hierbei ebenso am Herzen wie die Jugendförderung des Vereins. Neben der Gründung eines Schüler-Trommlercorps konnte er rund 50 Kinder für die drei Tanzgruppen in den jüngeren Altersklassen begeistern.

Ein unverzichtbarer Teil von Flörsheim

„Beharrlichkeit in der Verfolgung seiner Ziele gepaart mit besonderer Hilfsbereitschaft und einem großen Herz für seine Heimatregion: Das zeichnet Wilhelm Lauck aus“, sagte Axel Wintermeyer. „Seit vielen Jahrzehnten hat er sich damit in vorbildlicher Weise für seine Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt. Durch seine Leistungen ist er zu einem unverzichtbaren Teil von Flörsheim geworden.“

Themengebiet: Auszeichnung