Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

24.07.2015 - Land
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: Joachim Mendig bringt als neuer Geschäftsführer der neuen HessenFilm und Medien GmbH große Souveränität mit

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat heute bestätigt, dass der langjährige Film- und Fernsehproduzent Hans Joachim Mendig Geschäftsführer der neuen HessenFilm und Medien GmbH wird.

Ab 1. Januar 2016 soll die HessenFilm und Medien GmbH mit dem gebürtigen Bonner als Geschäftsführer die derzeitigen Filmförderungen in Hessen zu einer innovativen Organisation zusammenführen.

Ausgewiesener Branchenkenner

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Hans Joachim Mendig einen ausgewiesenen Branchenkenner mit großer Erfahrung als ersten Geschäftsführer für unsere neue HessenFilm und Medien GmbH gewinnen konnten. Die von ihm produzierten Serienerfolge kennt fast jeder in Deutschland: ,Ein Fall für zwei‘ oder ,Der letzte Zeuge‘ sind nur zwei Beispiele von vielen. Aber Diplom-Betriebswirt Mendig bringt auch enorme unternehmerische Kompetenz mit, von der die Filmförderung in Hessen nur profitieren kann.“

Hans Joachim Mendig erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Arbeit, u.a. Deutsche Fernsehpreise 2001, 2005 und 2009, den Bayerischen Fernsehpreis oder den Telestar.

Von ihm verantwortete Serien- und Kinoproduktionen waren beispielsweise: „Der Landarzt“, „SK Kölsch“, „Die Kommissarin“ oder „Emil und die Detektive, „Das fliegende Klassenzimmer“ sowie „Das doppelte Lottchen“.

Neuaufbau einer HessenFilm und Medien GmbH

„Dank seiner jahrelangen Erfahrung im unternehmerischen Bereich, beispielsweise als Geschäftsführer, Vorstandsmitglied und CEO sowohl im öffentlich-rechtlichen Fernsehen als auch in der freien Wirtschaft, bringt der Diplom-Betriebswirt Hans Joachim Mendig ein hohes Maß an Souveränität im Umgang mit Fragen der Finanzierung und Organisation von Film- und Fernsehproduktionen mit. Eine Eigenschaft, die wir für unsere neue HessenFilm und Medien GmbH benötigen. Als Produzent einerseits und Mitglied der Vergabekommission Hessen Invest Film andererseits kennt Hans Joachim Mendig zudem auch die Hessische Förderlandschaft und hat seine Verbundenheit mit Hessen nie aufgegeben“, sagte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Zur Unterstützung der Filmkultur und der Filmwirtschaft in Hessen ist der Neuaufbau einer HessenFilm und Medien GmbH mit dem Land Hessen als Mehrheitsgesellschafter geplant, in der die derzeitigen Filmförderungen in Hessen zu einer innovativen Organisation zusammengeführt werden.

Zentraler Ansprechpartner für Filmförderung

„Mein erklärtes Ziel ist es, die kulturelle und wirtschaftliche Filmförderung noch serviceorientierter zu strukturieren. ‚One face to the customer‘ ist der entscheidende Slogan. Das heißt, ein zentraler Ansprechpartner für die hessische Film- und Fernsehförderung. Deshalb haben wir in den vergangenen Monaten gemeinsam mit dem Hessischen Rundfunk und der Filmbranche, die neuen Strukturen für eine HessenFilm und Medien GmbH erarbeitet“, erklärte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Aufgabe der neuen HessenFilm und Medien GmbH ist satzungsgemäß die Entwicklung, Pflege und Stärkung der Filmkultur und Filmwirtschaft durch die Förderung kulturell bedeutender und wirtschaftlich erfolgversprechender Film- und Fernsehproduktionen aller Genres sowie das Angebot ergänzender Serviceleistungen.

„Mir war es sehr wichtig, dass inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit der HessenFilm und Medien GmbH insbesondere in der Förderung des Filmnachwuchses liegen. Ein weiteres Ziel ist die bessere Sichtbarmachung und Außendarstellung des Filmlandes Hessen, national und international. Ich bin mir sicher, dass Hans Joachim Mendig diese Ziele umsetzen kann“, erklärte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

So fördert das Land Hessen den Film

Die Filmförderung des Landes besteht derzeit noch aus zwei Säulen: Neben der kulturellen Filmförderung, die das Land sowie der Hessische Rundfunk finanzieren, hatte die Landesregierung im Jahr 2001 mit HessenInvestFilm erstmals die Möglichkeit der wirtschaftlichen Filmförderung geschaffen.

In den vergangenen 25 Jahren unterstützte die Filmförderung mehr als 1.000 Filmprojekte mit einem Gesamt-Förderbudget von etwa 75 Millionen Euro. Darunter waren beispielsweise so erfolgreiche Filme wie der mit einem Oscar ausgezeichnete Animationsfilm „Quest“ von Thomas Stellmach oder der Kinofilm „What a Man“ sowie die erfolgreiche Produktion „Der Schlussmacher“ von Matthias Schweighöfer.

Links: 

Hessens kulturelles Engagement

Themengebiet: Kunst und Kultur