Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

03.07.2015 - Land
Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: Ehrung der Sieger des Hessischen Mathematik-Wettbewerbs

Am Anfang war es eine ganz normale Mathearbeit für die 51.622 Achtklässler (oder Name des Siegers aus der Region) in Hessen. Ungewöhnlich nur, dass die Jugendlichen in den Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien am gleichen Tag über den jeweils gleichen Aufgaben saßen. In drei Runden rechneten sich 18 Schülerinnen und Schüler (oder Name des Siegers aus der Region) zum Schulsieg, zum Kreissieg und schließlich zum Sieger des Hessischen Mathematikwettbewerbs – jeweils sechs aus den Zweigen Hauptschule, Realschule und Gymnasium.

Urkunden und stattliche Geldpreise überreicht

Zur Anerkennung dieser besonderen Leistung hat der Hessische Kultusminister Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz heute Urkunden und stattliche Geldpreise überreicht. Er lobte das Können, die Leistungsbereitschaft und die Ausdauer der Siegerinnen und Sieger des Hessischen Mathematik- Wettbewerbs 2014/15: „Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu diesen herausragenden Erfolgen! Dieser Wettbewerb ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass Mathematik – entgegen der landläufigen Meinung – auch Spaß machen kann. Und dafür bedarf es vor allem motivierte Lehrkräfte, die ihre eigene Begeisterung für das Fach auf die Schülerinnen und Schüler übertragen können. Auch hierfür meinen herzlichen Dank!“, sagte Lorz. Die Landesregierung unterstütze Wettbewerbe wie diesen in der Einsicht, dass individuelle Förderung immer wichtiger werde: „Die Ergebnisse zeigen einerseits, dass sowohl die herausragenden Talente des Faches gefördert werden, andererseits aber auch, dass die Ergebnisse in der Breite besser werden und somit die mathematischen Grundlagen von allen Schülerinnen und Schülern immer sicherer beherrscht werden.“

Auch der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von HESSENMETALL, Dr. Thomas Brunn, lobte die hervorragenden Leistungen der Jugendlichen in einem der wichtigsten Fächer, die es in der Schule gibt: „Mathematik ist Grundlagenwissenschaft, die unseren Alltag bestimmt und wichtigste Hilfswissenschaft in fast allen Disziplinen von Medizin über Ökologie und alle Naturwissenschaften bis hin zur Politik und natürlich der Metall- und Elektroindustrie. Ich lade Sie herzlich ein, durch Besichtigungen und Praktika unsere Firmen kennen zu lernen. Vielleicht entdecken Sie dabei Ihren Traumberuf. Mit fast 3,8 Millionen Beschäftigten, 208.000 Auszubildenden und Investitionen von rund 50 Milliarden Euro jährlich in Forschung und Entwicklung, ist die Metall- und Elektro-Industrie das Herz der deutschen Wirtschaft.“

Gastgeber Jürgen Brust, Geschäftsführer der Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG, in Dillenburg konkretisierte: „Mathematik ist in allen Unternehmensbereichen präsent und unabdingbar, von der betriebswirtschaftlichen Steuerung des Unternehmens über die Entwicklung bis hin zur Fertigung unserer Produkte. Neben dem reinen Rechnen hilft hier auch an vielen Stellen die beim Umgang mit der Mathematik erworbene Fähigkeit, Probleme analytisch anzugehen und systematisch zu lösen.“

Links:

Foto: Hessisches Kultusministerium

Themengebiet: Bildung, Schule