Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

18.06.2015 - Land
Sozial- und Integrationsminister Stefan Grüttner: Stellungnahme zur uneingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit Kroatiens

Zum heutigen Beschluss des Bundeskabinetts zur uneingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit Kroatiens teilt der Hessische Arbeitsminister, Stefan Grüttner, mit: „Ich begrüße ausdrücklich die heutige Entscheidung, kroatischen Bürgerinnen und Bürgern den freien Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt ab dem 1. Juli zu ermöglichen. Hierfür habe ich mich auch in einem Schreiben an die Bundesministerin für Arbeit und Soziales und an den Bundesminister für Wirtschaft und Energie nicht zuletzt auch im Interesse der hessischen Wirtschaft eingesetzt. Angesichts des demografischen Wandels sehen wir eine große Zukunftsaufgabe in der Fachkräftesicherung, um auch künftig den wirtschaftlichen Wohlstand und die Wettbewerbsfähigkeit Hessens zu erhalten und auszubauen. Die uneingeschränkte Arbeitnehmerfreizügigkeit Kroatiens ist daher ein wichtiger Schritt. In Hessen leben ca. 40.000 Kroatinnen und Kroaten. Diese sind insbesondere in den Gesundheitsberufen beschäftigt und leisten somit einen wichtigen Beitrag zu einer qualitativ guten medizinischen Versorgung in Hessen.“

Sich den gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen stellen

Hessen stellt sich den gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen infolge des demografischen Wandels, um den Wirtschafts- und Technologiestandort Hessen und damit den sozialen und wirtschaftlichen Wohlstand des Landes zu sichern. Prognosen zufolge werden in Hessen bis 2030 etwa 400.000 bis 600.000 weniger Menschen im erwerbsfähigen Alter zwischen 15 und 64 Jahren leben.

Themengebiet: Stellungnahme, Internationales