Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

20.05.2015 - Land
Innen- und Sportminister Peter Beuth: Hessen fördert Bundesstützpunkt Leichtathletik in Frankfurt mit 600.000 Euro

Mehr als 1,7 Millionen Euro investieren der Bund, das Land und die Stadt Frankfurt, um die Trainingsbedingungen für die deutschen Top-Leichtathleten auf der Sportanlage Hahnstraße zu verbessern. Anlässlich eines Besuchs am Bundesstützpunkt Leichtathletik in Frankfurt hat Sportminister Peter Beuth einen Förderbescheid in Höhe von 600.000 Euro überreicht. „Mit dieser Investition machen wir das Leistungszentrum fit für die Zukunft. Unsere Spitzenleichtathletinnen und -leichtathleten sollen sich bestmöglich auf ihre sportlichen Ziele auf nationaler und internationaler Bühne vorbereiten können. Die Erweiterung der Anlage ist auch ein wichtiges Signal für den Standort Frankfurt als eine der bundesweit bedeutendsten Städte für den Sport“, sagte der Innenminister.

Je 600.000 Euro steuern das Land Hessen und der Bund für die Modernisierung der Sportanlage bei. Rund 560.000 Euro finanziert die Stadt, sodass sich eine Gesamtinvestition von 1,76 Millionen ergibt. Mit dem Geld werden unter anderem neue Trainerbüros und Physiotherapie-Räume geschaffen. Das bestehende „Werferhaus“ wird um neue Umkleiden erweitert. Zudem entstehen neue Funktionsräume in Modulbauweise für die Sommernutzung. Dem Bundesstützpunkt Frankfurt-Hahnstraße werden derzeit 44 Bundeskader (A-, B-, C-Kader) zugeordnet sowie zusätzlich sechs D/C-Kader des Deutschen Leichtathletik Verbands. Damit wird der Bundesstützpunkt zu einem der größten und leistungsstärksten im Bundesgebiet.

Vorbilder für Millionen Sportlerinnen und Sportler

„Wir wollen die Rahmenbedingungen für die Athletinnen und Athleten im sportlichen, schulischen und sozialen Bereich kontinuierlich verbessern. Der Leistungssport ist ein zentraler Bereich der Landesförderung in Hessen. Er bringt nicht nur Rekorde hervor, sondern auch Spitzenathleten, die Vorbilder für Millionen Sportlerinnen und Sportler in unserem Land sind“, erklärte Sportminister Peter Beuth.

Die Sportanlage Hahnstraße besteht aus einem Rasenplatz, einer 400-m-Kunststofflaufbahn, einem Tennenplatz, einem Kunstrasenplatz für Hockey sowie einigen Kunstrasen-Kleinspielfeldern. Weiterhin befindet sich dort das Umkleide- und Funktionsgebäude, welches als Kernstück des Bundes- und Landesstützpunktes der Leichtathleten aus dem „Werferhaus“ des Hessischen Leichtathletikverbandes hervorgeht.

Themengebiet: Sport, Förderung