Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

22.04.2015 - Land
Innen- und Sportminister Peter Beuth: Land fördert Sportjugend Hessen mit 310.000 Euro

„Fremde werden zu Freunden“: Modellprojekt „Sport und Flüchtlinge“ in drei Kommunen

 

Sportminister Peter Beuth hat heute eine sechsköpfige Delegation der Sportjugend Hessen im Innenministerium empfangen. Dabei überreichte der Minister einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 310.000 Euro. Bei dem anschließenden Gespräch stellten die Verbandsvertreterinnen und -vertreter ihr Modellprojekt „Sport und Flüchtlinge“ vor.

Mit Leichtigkeit Grenzen überwinden

„Der Sport vermag mit Leichtigkeit Grenzen zu überwinden und vermittelt auf eine einzigartige Weise eine Willkommenskultur. Ich begrüße deshalb die Initiative der Sportjugend und freue mich über dieses beispielhafte Engagement“, betonte Peter Beuth. Die integrative Wirkung des Sports helfe auch Hemmungen und Vorurteile abzubauen und erleichtere Zugewanderten die Aufnahme und Akzeptanz in ihrer neuen Heimat. „Die Integrationsarbeit unserer hessischen Sportvereine ist unverzichtbar für den Zusammenhalt in unserem Land und bewirkt, dass unabhängig von Herkunft, Religion oder sozialem Status Fremde zu Freunden werden“, so der Sportminister.

Das Modellprojekt „Sport und Flüchtlinge“ wird von der Sportjugend Hessen gemeinsam mit dem Kooperationspartner „beratungsNetzwerk hessen“ in den drei Partnerkommunen Butzbach, Egelsbach und Maintal durchgeführt. In diesen ausgewählten Kommunen wurde die proaktive Beratung des Netzwerks mit dem Projekt „Sport und Flüchtlinge“ kombiniert.

Die Landeszuwendung wird für den allgemeinen Jugendsport, das Jugendsportreferentenprogramm, das Programm „Mehr Bewegung in den Kindergarten“ sowie für die Bereiche Teilhabe im Jugendsport / Kinderarmut, Kindeswohl / Prävention von sexueller Gewalt im Sport sowie Inklusion gewährt. Das Programm „Mehr Bewegung in den Kindergarten“ wird seit 1998 unterstützt.

„Ich bedanke mich ausdrücklich bei der Sportjungend Hessen für die wertvolle Arbeit. Sie leisten damit Vorbildliches für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes. Ihnen gelingt es immer wieder, Lösungen für neue und problematische Felder zu erarbeiten. Die hessischen Vereine und der Sport insgesamt profitieren davon“, erklärte der Minister.

Hintergrund:

Die Sportjugend ist Hessens größter Jugendverband mit 830.000 jungen Menschen in 7.745 Vereinen. Sie qualifiziert Sportvereine und soziale Fachkräfte für eine bewegte Jugendarbeit durch Aus- und Fortbildungen und durch zahlreiche Seminarbausteine. Die Sportjugend bietet vielfältige Serviceleistungen für die Vereine und berät zu Fragen der Jugendarbeit, beim Konfliktmanagement, bei der Kooperation mit Kindergarten und Schule, bei der Beteiligung junger Leute im Verein und bei der Integration von Behinderten und v.a.m. 

Die Sportjugend ist Träger des freiwilligen sozialen Jahres im Sport und bietet Bildungsurlaube für junge Menschen bis 26 Jahre an. 

Themengebiet: Sport, Inneres