Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

09.04.2015 - Land
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer: Steuerbetrug wird von uns konsequent bekämpft

Seit Anfang des Jahres gelten verschärfte Regelungen zur strafbefreienden Selbstanzeige. Trotzdem verbucht Hessen im März 2015 gut 7,3 Mio. € Mehrsteuern durch Selbstanzeigen.

„Leider muss ich wohl immer noch zu vielen zurufen: Machen Sie sich ehrlich und beenden Sie den Steuerbetrug! Ich freue mich für jeden, der diesen Weg im vergangenen Monat beschritten hat.“ Mit diesen Worten stellte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer heute die Zahl der im März in Hessen eingegangenen Selbstanzeigen zu Kapitalanlagen in der Schweiz vor: Auf 125 Selbstanzeigen wurden vorläufig gut 7,3 Mio. € Mehrsteuern festgesetzt.

Mehr Selbstanzeigen als erwartet

„Es gibt immer noch zu viele, die Betrug an der Gemeinschaft begehen, um sich selbst zu bereichern. Steuersünder vergehen sich nicht an einem anonymen Staat oder einer Finanzverwaltung, sondern an ihren Nachbarn und Freunden“, betonte der Finanzminister. „Es ist richtig, dass wir Steuerbetrügern die Rückkehr ins ehrliche Leben ermöglichen. Richtig ist aber auch, dass wir die Hürden dafür erhöht haben. Steuerbetrug ist kriminell, dreist und wird von uns konsequent bekämpft.“

Mit 125 Selbstanzeigen im vergangenen Monat ging die Zahl zwar auf den niedrigsten Monatswert seit März 2013 zurück. Sie liegt aber immer noch höher als erwartet. Mit den zum Jahresbeginn eingeführten verschärften Regelungen zur strafbefreienden Selbstanzeige war mit einem deutlicheren Rückgang der Selbstanzeigen gerechnet worden.

Insgesamt gingen 2015 in Hessen im ersten Quartal 675 Selbstanzeigen ein. Auf sie wurden 25,4 Mio. € Mehrsteuern festgesetzt.

Themengebiet: Finanzen und Steuern, Hessen