Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

09.02.2015 - Land
Robert Schäfer wird neuer Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz

Robert Schäfer wird der neue Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz. Das Kabinett der Hessischen Landesregierung hat dem Vorschlag von Innenminister Peter Beuth zugestimmt, den bisherigen Präsidenten des Polizeipräsidiums von Westhessen zum Chef der Verfassungsschutzbehörde zu ernennen. Zugleich stimmte das Kabinett zu, dass der bisherige Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz, Roland Desch, in den Ruhestand verabschiedet wird.

„Im Namen der Hessischen Landesregierung bedanke ich mich herzlich bei Roland Desch für die geleistete Arbeit. Die Entscheidung, dass er die Leitung dieser wichtigen Behörde nun abgibt, ist in gegenseitigem Einvernehmen getroffen worden. Herr Desch kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere im Bereich der Polizei und des Verfassungsschutzes zurückblicken und hat sich durch eine Vielzahl von Aufgaben Verdienste erworben. Unter anderem hat er die Neuausrichtung des Verfassungsschutzes auf den Weg gebracht. Neben zahlreichen Einsatzorten und -gebieten war eine weitere wichtige Station des Berufsweges von Herrn Desch das Hessische Landeskriminalamt, wo er Vizepräsident war. Dort hat er sich vor allem mit Aufgabenstellungen im Bereich der politisch motivierten Kriminalität befasst“, sagte Hessens Innenminister Peter Beuth.

Die Sicherheitsbehörde stärker operativ ausrichten

Robert Schäfer wird ab dem 23.02.2015 seine neue Aufgabe beginnen. „Die Entscheidung für einen Wechsel  an der Spitze des hessischen Verfassungsschutzes haben wir getroffen, weil wir diese wichtige Sicherheitsbehörde stärker operativ ausrichten wollen. Diesen Schritt wollen wir mit Robert Schäfer vollziehen. Damit gehen wir strategisch auf die geänderten Anforderungen ein. Mit Robert Schäfer gewinnen wir einen sehr kenntnisreichen, weitsichtigen und besonnenen Sicherheitsexperten, der sowohl viel Erfahrung in Einsatzlagen als auch in der Leitung von großen Behörden mitbringt. Seine gut 40 Jahre umfassende Berufserfahrung in den unterschiedlichen Funktionen der hessischen Polizei zeichnet ihn als profilierten Fachmann mit umfangreicher Praxiserfahrung aus“, erklärte Innenminister Beuth.

Der 1958 in Bad Hersfeld geborene Schäfer hat die Polizeiarbeit von der Pike auf gelernt und hatte zahlreiche Leitungsfunktionen innerhalb der Polizei inne. Nach seinem Eintritt in die hessische Polizei 1974 war er zunächst bis 1993 bei der Bereitschaftspolizei in unterschiedlichen Aufgabenfeldern tätig, bevor er als Referent und Leiter des Lagezentrums in das Hessische Innenministerium wechselte. Im Jahr 2002 ging Robert Schäfer als Leiter des Abteilungsstabes Einsatz zum Polizeipräsidium Frankfurt, bevor er im Jahre 2003 die Leitung der Abteilung Einsatz des Polizeipräsidiums Südosthessen übertragen bekam. 2005 zog es ihn zurück nach Frankfurt, wo er als neuer Chef der Abteilung Einsatz auch ein Jahr später im Rahmen der FIFA Fußballweltmeisterschaft in Deutschland die Gesamteinsatzleitung Hessen übernahm. Im Oktober 2008 wurde Schäfer zum Vizepräsidenten des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden ernannt. Seine erfolgreiche Tätigkeit mündete schließlich am 10. September 2010 in die Beauftragung zur Leitung der Behörde.

Themengebiet: Verfassungsschutz