Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

15.01.2015 - Land
Rüsselsheim wird Hessentagsstadt 2017

Der Hessentag 2017 findet in Rüsselsheim statt. Diese Entscheidung des Kabinetts teilte Ministerpräsident Volker Bouffier gemeinsam mit dem Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, am heutigen Donnerstag in Wiesbaden mit. Bouffier überreichte den beiden Rüsselsheimer Vertretern, Oberbürgermeister Patrick Burghardt und Stadtverordnetenvorsteher Heinz E. Schneider, das offizielle Schreiben, in dem die Zusage der Landesregierung festgehalten ist.

„Es freut mich, dass Rüsselsheim den Hessentag 2017 ausrichtet. Die Stadt repräsentiert die Gedanken des Gründungsvaters des Hessentags in besonderer Weise. Ministerpräsident Georg August Zinn wollte ein Fest, das die Menschen zusammenführt und eine Heimat für alle Bürgerinnen und Bürger Hessens schafft. Rüsselsheim bietet ebendiese Heimat für viele unterschiedliche Menschen – Alteingesessene und Neubürger. Und es ist egal, wie lange die Menschen schon dort wohnen oder woher sie ursprünglich kommen. Die Wahl für die Hessentagsstadt 2017 zeigt, wie aktuell der Ansatz noch immer ist und dass es ein steter Prozess ist, Heimatgefühle zu schaffen. Es ist zudem ein gutes Signal für die Stadt Rüsselsheim als Standort der Traditionsfirma Opel, dass sich das Unternehmen an der Ausrichtung des Hessentages beteiligt“, so Ministerpräsident Volker Bouffier.

„Rüsselsheim und seine Menschen haben viel zu bieten“

„Ich freue mich über die Entscheidung der Landesregierung, dass der Hessentag 2017 in unserer bunten und lebenswerten Stadt stattfinden wird. Ich bin überzeugt, die Besucher werden Rüsselsheim in seiner gesamten Vielfalt kennen und schätzen lernen. Der Hessentag bietet die Möglichkeit, nicht nur das Bekannte zu präsentieren, sondern den Besuchern auch eine Seite zu zeigen, die man vielleicht erst auf den zweiten Blick wahrnimmt. Rüsselsheim und seine Menschen haben viel zu bieten. Wir freuen uns 2017 Gastgeber für alle Hessen sein zu dürfen“, so der Rüsselsheimer Oberbürgermeister Patrick Burghardt.
Die rund 61.000 Einwohner zählende Stadt Rüsselsheim ist durch ihren berühmtesten Sohn Adam Opel vor allem industriell geprägt. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Festung, das preisgekrönte Stadt- und Industriemuseum oder der spätromantische Verna-Park. Eine Besonderheit: Rüsselsheim ist die Wiege des Rieslings. Die Rebsorte wurde hier weltweit erstmals urkundlich erwähnt. Die Stadt liegt zentral im Rhein-Main-Gebiet und bietet gleichzeitig gute Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten. Die Qualität der Stadt wird durch zahlreiche Naherholungsmöglichkeiten unterstrichen – über die Hälfte des Stadtgebiets besteht aus Grünflächen, Parks oder Wald. Die durchmischte Bevölkerungsstruktur rundet die Vielfältigkeit Rüsselsheims ab und macht die Stadt zu einem attraktiven Gastgeber für den Hessentag 2017.

Mit Rüsselsheim wird erstmals eine Schutzschirmkommune den Hessentag ausrichten. Zudem ist sie nach Hofgeismar (2015) und Herborn (2016) die dritte Stadt, bei der das neue Konzept der Landesregierung zur Veranstaltung von Hessentagen greift.
Die Stadt soll Leistungen des Landes bis zu einer Höhe von 10 Millionen Euro erhalten. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Zuschüssen für investive Maßnahmen von bis zu 6,5 Millionen Euro und einer Übernahme des kameralen Haushaltsdefizits von bis zu 3,5 Millionen Euro, wobei auch höhere Investitionen und geringere Defizitübernahmen möglich sind. Ab dem Jahr 2018 wird die Hessische Landesregierung den investiven Zuschuss auf insgesamt 9 Mio. Euro und ab 2019 auf 8,5 Mio. Euro deckeln. Der darauf anzurechnende mögliche Defizitausgleich darf ab 2018 2,5 Mio. Euro und ab 2019 2,0 Mio. Euro nicht übersteigen. Ziel bleibt eine Kostenreduzierung sowohl bei den ausrichtenden Kommunen wie auch für das Land.

Breitgefächertes Programm beim Hessentag

„Nicht nur die ausrichtenden Städte zeigen, wie abwechslungsreich der Hessentag und sein Grundgedanke sind. Rüsselsheim bietet gute Rahmenbedingungen, um das breitgefächerte Programm zu präsentieren. Zum Erleben und zum Mitmachen animieren werden zahlreiche Sport- und Musikveranstaltungen, die Landesausstellung, Veranstaltungen und Konzerte. Gleichzeitig bietet unser Landesfest aber auch viele Möglichkeiten zum Austausch, zum ‚ins Gespräch kommen‘. Ich bin überzeugt, dass Rüsselsheim als Gastgeber ein gutes Forum für zahlreiche Gruppen und Verbände bieten wird, um sich und ihre Interessen zu präsentieren, um gemeinsam sowie voneinander zu lernen. Rüsselsheim wird die Chance nutzen, um zu investieren, landesweit für sich zu werben und so weiter das Image der Stadt fördern“, zeigte sich der Chef der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, überzeugt.

Themengebiet: Hessentag