Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

12.01.2015 - Land
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer: Steuerbetrüger haben sich auf unseren Druck und den letzten Drücker ehrlich gemacht

„Auf unseren Druck und den letzten Drücker haben sich viele Steuerbetrüger noch ehrlich gemacht. Sie haben wohl gemerkt, dass es richtig eng für sie wird.“ So kommentierte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer die Bilanz der 2014 in Hessen eingegangen Selbstanzeigen.

3.495 Selbstanzeigen gab es im vergangenen Jahr: so viele wie nie. „Die Verschärfung der Selbstanzeige hat bereits vorab Wirkung gezeigt. 2014 wollten viele noch gut machen, was sie vorher angestellt hatten. Die Aussicht auf unsere strengeren Regeln haben 2014 zu einem Rekordjahr gemacht“, so Schäfer. Seit Jahresbeginn 2015 gelten für die Selbstanzeige schärfere Auflagen. Angestoßen wurden diese 2013 auf der Jahreskonferenz der Finanzminister in Wiesbaden unter Vorsitz von Finanzminister Schäfer.

3.495 Selbstanzeigen im Jahr 2014

Im Dezember 2014 gingen in Hessen 203 Selbstanzeigen zu Kapitalanlagen in der Schweiz ein. Die Gesamtzahl für 2014 stieg dadurch auf 3.495. Damit ist der bisherige Höchststand aus dem Jahr 2010 übertroffen. Damals gingen 3.467 Selbstanzeigen ein. Deutlich ist der Anstieg 2014 gegenüber dem Vorjahr: 2013 verzeichnete die Finanzverwaltung 2.844 Selbstanzeigen.

Die Summe der in 2014 vorläufig festgesetzten Mehrsteuern liegt jedoch merklich unter der von 2010. Im gerade abgelaufenen Jahr wurden rund 220 Millionen Euro festgesetzt, 2010 waren es noch rund 357 Millionen. Im Vergleich zu 2013 ist jedoch auch hier eine Steigerung zu verzeichnen. Im Vorjahr wurden 127,5 Millionen Euro festgesetzt. 

Überblick Selbstanzeigen in Hessen 2010 – 2014

Jahr Anzahl vorl. festgesetzte Mehrsteuer
2010 3.467 357.152.511 €
2011 450 62.569.643 €
2012 492 40.303.021 €
2013 2.844 127.545.761 €
2014 3.495 220.025.877 €

„Wer Steuern hinterzieht, schadet uns allen. Die klare Botschaft für alle, die ihr Kapital schwarz angelegt haben, bleibt daher: Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und wird von uns weiterhin konsequent bekämpft“, betonte Finanzminister Schäfer abschließend.

Themengebiet: Finanzen