Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

19.12.2014 - Land
Innenminister Peter Beuth: Rauchwarnmelder machen rechtzeitig auf die drohende Gefahr aufmerksam

Bereits seit dem 21. Juni 2005 besteht in Hessen die gesetzliche Pflicht, Wohnungen mit Rauchwarnmeldern auszustatten. Am 31. Dezember 2014 endet die Übergangsregelung für bereits bestehende Wohnungen. Bis zu diesem Termin müssen nicht nur in Neubauten, sondern in allen Wohnungen in Hessen Rauchwarnmelder angebracht sein – und zwar in allen Schlafräumen, Kinderzimmern sowie Fluren und Durchgangszimmern, die diese Räume mit dem Wohnungsausgang verbinden.

„Zwei Drittel der Brände entstehen nachts. Doch gerade im Schlaf nehmen Menschen den Rauch nur eingeschränkt wahr. Wäre nicht der laute Alarmton des Rauchwarnmelders, würden viele einfach weiterschlafen. Dabei reichen wenige Atemzüge der von Rauchgasen vergifteten Luft, um das Bewusstsein zu verlieren. Zur Flucht aus der Wohnung bleiben im Brandfall somit nur wenige Minuten. Das zeigt wie wichtig Rauchmelder sind“, verdeutlicht Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.

Rechtzeitig auf die drohende Gefahr aufmerksam werden

In Deutschland kommen jährlich etwa 600 Menschen durch Brände ums Leben. Hiervon entstehen die meisten in den eigenen vier Wänden. Weitere 6.000 Kinder und Erwachsene werden durch Brände verletzt. „Rauchwarnmelder können zwar den Ausbruch oder die Ausbreitung eines Brandes nicht verhindern, kommt es aber zu einem Wohnungsbrand, machen die Geräte rechtzeitig auf die drohende Gefahr aufmerksam. Sie sichern so den nötigen Vorsprung, um in Sicherheit gelangen zu können sowie die Feuerwehr über den Notruf 112 zu alarmieren. Rauchwarnmelder können Ihr Leben retten - deshalb schützen Sie sich und Ihre Familie“, betont Innenminister Peter Beuth.

Im Rahmen der Kampagne des Landes „Rauchwarnmelder retten Leben! Mehr Sicherheit für Sie und Ihre Familie!“ wurden hessenweit bereits über 260.000 Flyer, 100.000 Aufkleber, 10.000 Plakate und 50 Banner mit entsprechendem Aufdruck an Regierungspräsidien, Landkreise, kreisfreie Städte, Feuerwehren und Verbände verteilt, um auf die Installationspflicht hinzuweisen und über die Gefahren durch Brandrauch aufzuklären. Der Flyer „Rauchwarnmelder retten Leben!“ steht zudem in mehreren Sprachen zu Verfügung.

Den Flyer „Rauchwarnmelder retten Leben!“ sowie weitere Informationen über Rauchwarnmelder, bspw. welche Räume auszustatten sind und worauf beim Kauf der Rauchwarnmelder zu achten ist, erhalten Sie hier.

Links: 

Flyer: „Rauchwarnmelder retten Leben!“ (PDF)

Rauchwarnmelderpflicht kommt

Häufig gestellte Fragen zur Rauchwarnmelderpflicht

Themengebiet: Sicherheit