Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

30.05.2010 - Bund
Volker Bouffier: „Dank an Roland Koch und Silke Lautenschläger“

„Ich schlage den Delegierten des Landesparteitages der CDU Hessen vor, den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, Dr. Helmut Georg Müller, in das Präsidium der CDU Hessen zu wählen. Er kann als Repräsentant der kommunalen Familie insbesondere die Interessen der Kommunen auch im Präsidium unserer Landespartei einbringen“, sagte der Kandidat für den Landesvorsitz der CDU Hessen, Innenminister Volker Bouffier, am Sonntag in Wiesbaden.

Bouffier erinnerte noch einmal an die Verdienste von Ministerpräsident Roland Koch und Umweltministerin Lautenschläger. „Als langjähriger politischer Weggefährte und Freund möchte ich mich bei Roland Koch bedanken. Weit über ein Jahrzehnt hat er Hessen geprägt und ist verantwortlich für eine stabile bürgerliche Mehrheit in unserem Bundesland. Gleichzeitig hat Roland Koch entscheidende Weichenstellungen auf Bundesebene mit zu verantworten. Die CDU Hessen, die Menschen in unserem Bundesland und die gesamte Republik haben ihm viel zu verdanken“, so Bouffier.

Neben Roland Koch wird auch die hessische Umweltministerin und stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Silke Lautschläger nicht mehr zur Verfügung stehen. „Auch Silke Lautenschläger gilt mein Dank. Sie hat bereits in jungen Jahren große Verantwortung auf sich genommen und sich durch ihre hervorragende Arbeit eine hohe Anerkennung erworben“, sagte Bouffier.

Die persönlichen Entscheidungen von Roland Koch und Silke Lautenschläger habe zur Folge, dass zwei Stellvertreterpositionen im Landesvorstand der CDU Hessen neu zu besetzen sind. „Ich habe dafür bereits am Donnerstag die Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, sowie die Bundestagsabgeordnete und langjährige Bürgermeisterin von Nidda, Lucia Puttrich, dem Landesparteitag am 12. Juni vorgeschlagen. Beide Frauen verkörpern in ihrem politischen Wirken und ihrer Persönlichkeit Erneuerung und Erfahrung. Sie haben ihre politische Heimat in unterschiedlichen hessischen Regionen, sind dort mit den Menschen verbunden und haben breite politische Erfahrung“, so Bouffier.

Die bislang von Puttrich eingenommene Präsidiumsposition würde im Falle ihrer Wahl zur stellvertretenden Landesvorsitzenden der CDU Hessen frei werden. Diese soll nach dem Vorschlag Bouffiers der Wiesbadener Oberbürgermeister Müller besetzen.

 

Themengebiet: Landesparteitag