Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

23.09.2014 - Bund
Sportminister Peter Beuth: Sport hilft, Grenzen zu überwinden

Der Vorsitzende der Sportministerkonferenz, Hessens Sportminister Peter Beuth, hat am Montag in Frankfurt im Rahmen der „Fachtagung Inklusion“ mit dem Titel „Inklusion ist keine Illusion?“ die Bedeutung des Sports für die gesellschaftliche Einbindung von Menschen mit Behinderung hervorgehoben.

„Sport hilft, Grenzen zu überwinden. Die körperlichen und sozialen Fertigkeiten von Menschen mit Behinderung werden gestärkt und die Lebensqualität insgesamt verbessert sich“, sagte Sportminister Peter Beuth im Rahmen der Veranstaltung, an der unter anderen Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes, und Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, teilnahmen.

Partizipation und Selbstbestimmung

Sport ist ein wichtiger Bereich auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. Durch die UN-Behindertenkonvention von 2006 ist der Sport vor zahlreiche Herausforderungen mit starken Auswirkungen auf das Selbstverständnis und das Angebotsprofil von Sportvereinen und Sportverbänden gestellt. „Es geht dabei nicht um eine ‚verordnete‘ Einbeziehung von Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderung in alle Bereichen des Sporttreibens, sondern um Partizipation und Selbstbestimmung. Das sind die wesentlichen Bausteine der Behindertenrechtskonvention“, so Beuth.

Die Fachtagung Inklusion wurde von der KfW Stiftung unterstützt. „Der Breitensport hat eine zentrale Rolle für die Vermittlung des Inklusionsgedankens in die Gesellschaft. Aus diesem Grund haben der Landessportbund Hessen, die Sportjugend Hessen und die KfW Stiftung die Initiative „Inklusion im Sport – selbstverständlich“ ins Leben gerufen. Die Initiative möchte dazu beitragen, geistige und praktische Barrieren der Inklusion im Breitensport abzubauen, Anleitung zur Umsetzung von Inklusion geben und durch erfolgreiche Praxisbeispiele zur Nachahmung anregen“, sagte Stiftungs-Sprecher Wolfram Schweickhardt

Hintergrund:

Die Sportminister der Länder haben die Vorhaben des organisierten Sports zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ausdrücklich begrüßt. Über diese Aktivitäten hinaus sehen die Sportminister Handlungsbedarf in ihrem Verantwortungsbereich. Sie haben deshalb den Auftrag gegeben, die Inklusions-Fachtagung durchzuführen. Der Diskurs aus Wissenschaft und Praxis sollte dabei im Vordergrund stehen.

 

          Links: 

Themengebiet: Soziales, Sport