Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

06.08.2014 - Land
Familien- und Integrationsminister Stefan Grüttner: Hessen hat Familiensinn und mir ist dieses Thema sehr wichtig
Die Stadt Alsfeld richtet gemeinsam mit der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie und dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration in 2015 die beliebte familienorientierte Veranstaltung für alle Generationen aus. Dies gaben heute der Hessische Familienminister Stefan Grüttner und Matthias Wilkes, Stiftungsratsvorsitzender der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie vor dem weltbekannten Rathaus der Stadt bekannt: „Wir sind überzeugt davon, dass Alsfeld mit seiner Infrastruktur und der märchenhaften historischen Altstadt optimale Bedingungen für das Großereignis bietet und freuen uns auf ein fröhliches Familienfest mit vielen kleinen und großen Gästen im Sommer 2015.“
Beim Hessischen Familientag, einer Open-Air-Veranstaltung im Zentrum der gastgebenden Stadt wird dann alles im Zeichen der Familie stehen. Der genaue Termin wird in den kommenden Wochen noch bekannt gegeben. Auf dem Marktplatz und in den angrenzenden Gassen präsentieren sich regionale und überregionale Vereine, Einrichtungen und Initiativen mit ihrem Angebot für Familien auf dem „Markt der Möglichkeiten“. Besucherinnen und Besucher können sich über die praktische Familienarbeit vor Ort und hessenweit informieren und direkt mit Familienpolitikerinnen und -politikern ins Gespräch kommen. Sie können Kontakte und Netzwerke knüpfen oder auch nur das bunte Treiben auf sich wirken lassen und das Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie genießen. Auf mehreren Bühnen wird den Tag über ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt geboten. Viele Mitmachaktionen laden die Familien ein, zu den Themen Bildung, Sport und Prävention gemeinsam aktiv zu werden und spannende spiel- und medienpädagogische Angebote wahrzunehmen. Bekannte Kinderfiguren und Gestalten aus dem Märchenland sorgen in den Gassen für unterhaltsame Begegnungen.

Eine Veranstaltung für alle Generationen

Der Hessische Familientag erlebt 2015 seine inzwischen 8. Auflage und hat sich seit 2002 als informative und unterhaltsame Veranstaltung für alle Generationen in Hessen etabliert. Nach der erfolgreichen Durchführung in Bensheim, Fulda, Hofgeismar, Eschborn, Korbach, Eltville und Weilburg kommt das „Fest der Familienfreundlichkeit“ nun erstmalig in den Vogelsbergkreis.
„Wir wollen die Kinder- und Familienfreundlichkeit in Hessen weiter voranbringen und stellen Familien als Kern eines funktionierenden Gemeinwesens ins Zentrum unserer Politik. Hierfür investiert die Hessische Landesregierung bspw. seit diesem Jahr allein 425 Millionen Euro jährlich durchschnittlich in die Kleinkindbetreuung, um den Familien echte Wahlfreiheit bieten und die Kommunen bei ihrer Aufgabe der Kinderbetreuung bestmöglich unterstützen zu können. Es gilt: Hessen hat Familiensinn und mir ist dieses Thema sehr wichtig“, sagte Familienminister Stefan Grüttner bei der Vorstellung der Familientagsstadt 2015. „Die Zukunft unserer Gesellschaft hängt entscheidend davon ab, dass wir Familie und Kinder als die wichtigste Gemeinschaftsaufgabe verstehen. Familie ist unsere erste Erfahrungswelt. Hier lernen wir Werte und Haltungen, die unser späteres Leben prägen. In Familien wird Verantwortung für einander übernommen, Sicherheit geboten und Lob, Anerkennung, Wärme und Schutz gegeben. Dass sie in den Mittelpunkt aller Politikfelder gehört, soll auch der Hessische Familientag vermitteln“.

Familienfreundlichkeit vor Ort

„Mit dem Hessischen Familientag wollen wir den Blick der Öffentlichkeit aber auch auf die vielen Einrichtungen, Organisationen, Vereine und Initiativen lenken, die sich Tag für Tag mit hoher Leistungsbereitschaft und oft ehrenamtlich für Familienfreundlichkeit vor Ort einsetzen. Sie tragen mit ihrem Engagement und ihrer Unterstützung nachhaltig zu familienfreundlichen Strukturen und Rahmenbedingungen vor Ort bei“, so Grüttner weiter. Mit der Ausrichtung der landesweiten Veranstaltung hat Alsfeld die Möglichkeit, sich als kinder-, familien- und seniorenfreundliche Kommune zu präsentieren, sein Spektrum an haupt- und ehrenamtlicher Familienarbeit vorzustellen und die nachhaltige Wirkung regionaler Familienpolitik einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen”, führte Stefan Grüttner weiter aus. „Mit keiner anderen Veranstaltung werden landesweit so viele Familien erreicht.“
Auch für die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie ist der Hessische Familientag ein ideales Forum, um gemäß ihren Zielen das öffentliche Bewusstsein für die Anliegen und für die notwendige Unterstützung von Familie zu schärfen. Matthias Wilkes, Stiftungsratsvorsitzender der Karl Kübel Stiftung, betonte: „Die Kinder von heute sind die Eltern von morgen. Es liegt im Interesse der Gesellschaft, Erziehung als gemeinschaftliche Aufgabe zu sehen und Mitverantwortung für das Aufwachsen von Kindern zu übernehmen. Der Hessische Familientag setzt Impulse für die Schaffung verlässlicher Netzwerke für Familien im Land und fördert die gemeinschaftliche Verantwortung für das Gelingen von Familie“.

Alsfeld - im Herzen Hessens

Erfreut über die Entscheidung, Alsfeld mit der Durchführung des 8. Hessischen Familientags zu betrauen, zeigte sich Bürgermeister Stephan Paule: „Wir freuen uns darauf, Gastgeber für das große Familienfest zu sein und die vielen Besucher aus ganz Hessen bei uns zu begrüßen. Als zukunftsfähiges Mittelzentrum im Herzen Hessens verfügt Alsfeld über eine optimale Infrastruktur, eine leistungsfähige Verwaltung sowie ein aktives Vereinsleben und ist bestens für diese Aufgabe gerüstet. Die Ausrichtung des Hessischen Familientags ist ein weiterer Baustein unserer Politik, den Familien in Alsfeld ein lebens- und liebenswertes Umfeld mit vielfältigen Bildungs-, Kultur- und Freizeitangeboten sowie guten Wohnmöglichkeiten zu bieten. Wir planen, auch unsere europäischen Partnerstädte mit in die Veranstaltung einzubinden und laden bereits heute alle Nachbarkommunen und Partner aus dem „Familienfreundlichen Vogelsbergkreis“ zum Hessischen Familientag 2015 nach Alsfeld ein“.

Informationen zum Hessischen Familientag

Der Hessische Familientag geht auf eine gemeinsame Initiative des damaligen Hessischen Sozialministeriums und der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie zurück und bildet einen Baustein der im Jahr 2000 gestarteten „Familienpolitischen Offensive“ des Landes Hessen. Der erste Familientag wurde am 24. August 2002 im südhessischen Bensheim durchgeführt. Seit 2003 findet er alle 2 Jahre statt. Er ist konzipiert als niedrigschwelliges, eintägiges „open Air“-Angebot und bietet Familien sowie regionalen und hessenweiten familienorientierten Vereinen, Einrichtungen und Initiativen ein Forum zur Information, zum Austausch und zum Netzwerken. Er wendet sich an alle Generationen und präsentiert den Besucherinnen und Besuchern einerseits eine ausgewogene Mischung von Spaß und Unterhaltung und andererseits aber auch von zahlreichen familienrelevanten Informationen.
Er ist nicht kommerziell orientiert, d.h. das Programm und die Mitmach-Angebote sind für die Familien in der Regel kostenfrei; Verpflegung wird von lokalen Vereinen und/oder Gastronomen zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

Die Kosten für die Veranstaltung werden gemeinsam vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie und der gastgebenden Stadt getragen.
 
 
Themengebiet: Soziales