Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

09.07.2014 - Land
Sportminister Peter Beuth: Der Leistungssport bildet neben dem Breitensport eine zentrale Säule
Bei seinem heutigen Besuch des Olympiastützpunktes Hessen machte Sportminister Peter Beuth deutlich, dass die Förderung des Spitzensports für die Hessische Landesregierung weiterhin ein wichtiges Anliegen bleibe. Bei seinem Rundgang durch den Olympiastützpunkt wurde Beuth nicht nur von Verbandsvertretern begleitet, sondern konnte auch auf fachkundige Informationen der Spitzensportler Jan Felix Knobel (Zehnkämpfer) und Kamghe Gaba (Sprinter) sowie Trainierenden an den verschiedenen Stationen zurückgreifen.

Rahmenbedingungen verbessern
„Ziel der Landesregierung ist es, die Rahmenbedingungen für die Athletinnen und Athleten im sportlichen, schulischen und sozialen Bereich weiter zu verbessern. Denn der Leistungssport bildet neben dem Breitensport eine zentrale Säule“, so Sportminister Peter Beuth.

Neben der Herausforderung, Talente zu entdecken und zu fördern sei es essentiell – gerade auch aus der Sicht der Athletinnen und Athleten – Schule und Leistungssport zusammen zu bringen. Der Ausbau von Leistungssportzentren beziehungsweise von Internaten sei dabei ebenso der richtige Schritt, wie eine Harmonisierung der beruflichen Ausbildung, damit die Absicherung im Anschluss an die Sportkarriere funktioniere, machte der Sportminister bei seinem Besuch deutlich.

Duale Karriere‘ als wichtiges Thema
Wie wichtig dem Land Hessen das Thema ‚Duale Karriere‘ sei, zeige auch die im vergangenen Jahr neu geschaffene Möglichkeit für hessische Spitzensportlerinnen und Spitzensportler, eine Ausbildung im gehobenen Dienst der allgemeinen Verwaltung zu absolvieren.

„Wie gut dieses Miteinander von Sport und Karriere läuft, zeigt das seit Jahren überaus erfolgreich laufende Projekt bei der Hessischen Polizei. Die Ausweitung auf die allgemeine Verwaltung ermöglicht auch behinderten Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern sowie denjenigen, die nicht zu Polizei möchten, neue Perspektiven“, stellte der Sportminister erfreut dar.

Rund 3,6 Millionen Euro Fördermittel in 12 Jahren
Hessen hat im Jahre 2001 begonnen, den Leistungssport auch mit einer eigenen Stiftung zu fördern. Träger der Stiftung Sporthilfe Hessen sind der Landessportbund Hessen und die Hessische Landesregierung. Mittlerweile hat sich die Stiftung zu einem zentralen Baustein des Fördersystems im Leistungssport herausgebildet. In den rund 12 Jahren der Förderung hat die Stiftung rund 3,6 Millionen Euro an Fördermitteln ausgeschüttet.

„Das Hessische Innenministerium hat als wichtiger Partner der Stiftung an dieser Aufwärtsentwicklung seinen Anteil und wird diese Entwicklung weiter unterstützen. Ich freue mich heute speziell für die Internatsförderung die Summe von 150.000 Euro an die Stiftung überreichen zu können“, so Beuth.

Zusätzlich übergab der Minister einen Bescheid über rund 7.300 Euro. Damit unterstützt Hessen finanziell zusätzliche Doping-Kontrolluntersuchungen. 
Themengebiet: Sport, Hessen