Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

16.04.2014 - Land
Familienminister Stefan Grüttner lädt zum Runden Tisch zur Kinderbetreuung ein
Der Hessische Familienminister, Stefan Grüttner, lädt für den 9. Juli zum Runden Tisch Kinderbetreuung in Wiesbaden ein. „Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem erfolgreich eingeschlagenen Weg zur Verbesserung der Kleinkindbetreuung in Hessen“, so Grüttner.
 
„Die Hessische Landesregierung lebt die Philosophie, Familien in ihren unterschiedlichen Alltagsherausforderungen bestmöglich zu unterstützen. Dazu zählt natürlich auch das Leben mit Kindern. Bei der Kleinkindbetreuung haben wir in 2013 den auf dem Krippengipfel vereinbarten Versorgungsgrad übererfüllt und unsere Hausaufgaben in Hessen sehr ordentlich gemacht. Darüber hinaus haben wir mit dem am 1. Januar in Kraft getretenen ein modernes Gesetz geschaffen, das erstmals landesweit für alle Kinder gleiche Ausgangsvoraussetzungen schafft. Hinzu kommt, dass wir in die Kinderbetreuung mit durchschnittlich 425 Millionen Euro in den nächsten Jahren so viel investieren wie niemals zuvor“, betonte Grüttner.

Evaluierung des Gesetzes 

Beim Runden Tisch Kinderbetreuung gehe es nun darum, im „konstruktiven Austausch“ mit den Einrichtungen, Trägern und den gesellschaftlichen Verbänden diesen Weg konsequent weiterzugehen. „Weiter voranbringen bedeutet aber auch, gemeinsam innezuhalten und zu evaluieren, wie weit der U3-Ausbau vorangeschritten ist bzw. wo noch Bedarf besteht vor Ort. Wir möchten wissen, wie die Angebote der Kindertagespflege im Vergleich mit denen der Einrichtungen wahrgenommen werden, wie sich die bereits etablierte Sprachförderung in den Kitas auswirkt, welche Kitas bereits auf der Grundlage der Mindeststandards des Hessischen Kinderförderungsgesetzes arbeiten und welche Erfahrungen es hier gibt. Wir werden vorstellen, wie wir die vorgesehene Evaluierung des Gesetzes planen. Wir möchten uns anschauen, was die Schwerpunkt-Kitas mit den Pauschalen machen, d.h. was finanzieren sie konkret, um Kindern mit Migrationshintergrund sprachliche und sonstige Hilfestellungen zu ermöglichen. Und wir möchten uns mit der Frage befassen, wie der Fachkräftebedarf vor Ort gedeckt werden kann“, nannte der Familienminister Beispiele für die Fragestellungen des Runden Tischs.

Hierzu habe das Hessische Ministerium für Soziales und Integration zusammen mit der Einladung entsprechende Fragebögen an die Träger ausgesendet, deren Auswertung Basis der beim Runden Tisch zu diskutierenden Themenschwerpunkte werden. „Die Basis auf der wir in den Austausch gehen, sind die Einschätzungen, die wir so unmittelbar aus den Einrichtungen im Vorfeld des Runden Tischs erhalten werden.“ Eingeladen werden u.a. die Kommunalen Spitzenverbände, die Kirchen und die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen als Träger von Kindertageseinrichtungen sowie Elterninitiativen, Gewerkschaften, Unternehmerverbände, Interessenvertreter der Kindertagespflege und von Kindern mit Behinderungen.
Themengebiet: Familie, Kinderbetreuung